No description, website, or topics provided.
Latest commit 2014be4 Sep 15, 2016 @AntjeS AntjeS committed on GitHub Merge pull request #3 from MKGHamburg/cdvnord
added metadata
Permalink
Failed to load latest commit information.
.gitattributes init Git LFS tracking Sep 5, 2016
LICENSE.md Update LICENSE.md Sep 2, 2016
README.md Create README.md Sep 14, 2016
mkg_lido--mkgddb-sub-cd-profil_20160913.xml added metadata Sep 14, 2016

README.md

SammlungOnlineCodingdaVinci2016

Vor fast einem Jahr hat sich das Museum für Kunst und Gewerbe als erstes Museum für angewandte Kunst in Deutschland dazu entschlossen, die Digitalisate von gemeinfreien Objekten, sofern rechtlich möglich, frei bereitzustellen und ebenfalls die Metadaten zu den Sammlungsobjekten unter der CC0-Lizenz freizugeben. Daher werden für Coding da Vinci die vollständigen Metadaten zu den bisher in der MKG Sammlung Online publizierten Sammlungsobjekten (mehr als 8400) als LIDO-XML veröffentlicht. Darin enthalten sind Links zu den frei nutzbaren Digitalisaten der Objektabbildungen (JPEGs). Zusätzlich können die Bilddaten über die MKG Sammlung Online heruntergeladen werden. Die Metadaten enthalten neben den technischen Informationen zu den Werken (Material, Technik, Maße, Signatur) und deren Herstellung (Künstler/Hersteller, Datierung, Herstellungsort) auch Informationen zur Sachgruppe oder zum Bildinhalt und den dargestellten Personen. Alle Personen und Körperschaften sind, sofern ein Eintrag in der Gemeinsamen Normdatei (GND) existiert, auch mit diesem verknüpft. Die Vokabulare, die genutzt wurden, um die Objekte zu verschlagworten sind zudem zu großen Teilen gemappt auf die GND, Wikipedia und Geonames, zu anderen Vokabularen wie dem Art and Architecture Thesaurus (AAT) oder Iconclass. Der Schwerpunkt der bisher veröffentlichten Objekte liegt dabei auf der Sammlung Fotografie. Sie dokumentieren nicht nur die stilistische, sondern auch die technische Entwicklung des Mediums. Angefangen bei der Daguerreotypie des 19. Jahrhunderts über die Edeldruckverfahren des 20. Jahrhunderts und die frühe Farbfotografie der 1930er Jahre erzählt die Sammlung Fotogeschichte bis zur Digitalfotografie der Gegenwart.