Skip to content
Branch: master
Find file History
Fetching latest commit…
Cannot retrieve the latest commit at this time.
Permalink
Type Name Latest commit message Commit time
..
Failed to load latest commit information.
Files Update tmStamp PCB to Ver. 1.01 Jan 13, 2020
Gerber Update tmStamp PCB to Ver. 1.01 Jan 13, 2020
Images Update documentation Jan 25, 2020
README.md Update documentation Jan 25, 2020

README.md

tmStamp - kleine AskSinPP Universalplatine basierend auf Arduino Pro Mini

Im Oktober des Jahres 2019 verspürte ich das Verlangen nach einer kleinen AskSinPP Universalplatine, um mal eben schnell ein HomeMatic-Gerät aufbauen zu können und nicht jedesmal den ATmega328P als SMD TQFP32 löten zu müssen.
Es gibt ja bereits einige Platinen dieser Art auf dem "Markt", aber einige davon sind nicht Open Source 😿 und die anderen hatten nicht die zusätzlichen Optionen die ich im Sinn hatte.
Herausgekommen ist dabei die tmStamp.

Features:

  • Einsatz eines Arduino Pro Mini um nicht immer den ATmega328P als SMD TQFP32 löten zu müssen
  • Es wurde ein Kompromiss angestrebt zwischen einerseits minimalen Abmessungen (Pro Mini und CC1101 als Stack übereinander) und andererseits zusätzlichen Optionen um das Board möglichst universell einsetzen zu können
  • CC1101, Config-Taster und LED natürlich On-Board
  • Die folgenden zusätzlichen Optionen existieren, alle nur bei Bedarf bestückbar:
    • Verpolschutz
    • StepUp-Wandler MAX1724 zur Versorgung aus einer Zelle
    • Echte Batteriespannungsmessung unter Last
    • Optionaler Reset-Baustein MCP111 (Schutz vor "Babbling Idiot")
    • DS18B20 Temperatursensor On-Board
    • vollständiger I2C-Anschluß mit Power-Pins zum schnellen Anschluß von Sensor Breakout-Boards wie BME280 usw.
    • I2C pull-up Widerstände
    • Zugang zu den SPI-Pins SCK/MOSI/MISO über extra Lötpads (rechten Seite)
    • Zugang zu den Analog-Pins A0..A3 über extra Lötpads (rechten Seite)
    • Zugang zu den frei verwendbaren Digital-Pins D5..D9 direkt am Arduino Pro Mini (linken Seite)

Bilder

pic

pic

pic

pic

pic

pic

pic

Schaltplan

➡️ tmStamp V1.00

➡️ tmStamp V1.01

Platine

➡️ PCB Gerber

Aufbau / Stückliste

Anzahl Name Wert Gehäuse Bemerkungen
1 R2 10k 0805
1 R3 1,5k 0805
1 C1 100n 0805
1 C2 0805
1 SW1 DTSM-3 SMD
1 LED1 gelb 0805
1 IC1 Arduino Pro Mini - 3,3V / 8MHz Version
1 IC2 CC1101 -
1 ANT1 868 MHz Antenne - z.B. Drahtstück 86mm lang
3 Stiftleisten 1x11pol., 1x3pol., 1x2pol. RM 2,54 Empfehlung: Gesamthöhe 9,5mm, siehe unten
2 R4, R5 10k 0805 Optional (I2C pull-up Widerstände)
1 R10 100k 0805 Optional (Verpolschutz)
1 T2 DMG3415U SOT23-3 Optional (Verpolschutz)
1 L1 10µ -> LQH43CN100K03L SMD Optional (StepUp-Wandler zur Versorgung aus einer Zelle)
2 C4, C5 10µ 0805 Optional (StepUp-Wandler zur Versorgung aus einer Zelle)
1 C6 22µ/16V ELKO_C Optional (StepUp-Wandler zur Versorgung aus einer Zelle)
1 IC3 MAX1724EZK30 oder MAX1724EZK33 SOT23-5 Optional (StepUp-Wandler zur Versorgung aus einer Zelle)
1 R6 30 0805 Optional (Echte Batt.messung unter Last)
1 R7 10 0805 Optional (Echte Batt.messung unter Last)
1 R8 4,7k 0805 Optional (Echte Batt.messung unter Last)
1 T1 IRLML6344 SOT23-3 Optional (Echte Batt.messung unter Last)
1 IC4 MCP111T-240 SOT23-3 Optional (BI-Protection)
1 R9 10k TO92 Optional (Temperaturmessung)
1 IC5 DS18B20 TO92 Optional (Temperaturmessung)

Achtung: Wenn der DC-DC/StepUp Wandler MAX1724 nicht benutzt wird muss S2 gebrückt werden!

  • beim Auflöten des CC1101 Moduls lasse ich gern darunter etwas Luft um es gegebenenfalls besser wieder runter zubekommen. Im Bild habe ich dafür eine Platine mit 1mm Dicke beim Einlöten dazwischengelegt.

  • Stiftleisten zum Einlöten des Arduino Pro Mini:
    Diese haben normalerweise eine Höhe von 12,5mm. Ideal für eine geringere Bauhöhe wären aus meiner Sicht 9,5mm - zufällig hatte ich davon ein paar da, diese lagen Break-Out Boards aus China bei.
    Wenn jemand eine direkte Bezugsquelle für 9,5mm Stiftleisten hat kann ich diese gerne hier aufnehmen.
    Oder man nimmt die normalen mit 12,5mm Höhe, belässt die Höhe wie sie ist bzw. kürzt die Stiftleisten.

pic

pic

pic

pic

Verbesserungen für's nächste Redesign

Version 1.00
  • R1 entfernen
    R1 war als der Standard pull-up Widerstand für die Resetleitung des AVR vorgesehen.
    Da der Arduino Pro Mini den bereits On-Board hat braucht er nicht bestückt werden.
  • Die 3 Pad-Löcher auf der Antennenseite des CC1101 haben im Gegensatz zur SPI-Seite ein 2,54mm Raster (die SPI-Seite hat 2mm) - dies wurde beachtet.
    Allerdings habe ich dort den gleichen Bohrlochdurchmesser von 0,7mm wie für die SPI-Seite verwendet. Dadurch passen nur die Pins eines 2mm Pfostensteckers, nicht die eines 2,54mm Pfostensteckers. Eventuell diese 3 Löcher auf 0,9mm vergrößern.
Version 1.01
  • Beide Verbesserungen aus V1.00 wurden gemacht.
  • Züsätzlich ein Loch in Nähe des CC1101 Antennenpads gesetzt um bei Bedarf auch einen Draht von unten direkt in das Antennenpad einlöten zu können.
    Die Antenne direkt von oben in das CC1101-Modul einzulöten geht natürlich auch.

Lizenz

Creative Commons BY-NC-SA
Give Credit, NonCommercial, ShareAlike

Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 4.0 International License.

You can’t perform that action at this time.