Skip to content

Loading…

beschlossene Space-Ordnung, Schlüsselquittung #3

Open
wants to merge 22 commits into from

1 participant

@rohieb

No description provided.

@rohieb

Jetzt auch mit To-Do-Liste für die Tür

Sign up for free to join this conversation on GitHub. Already have an account? Sign in to comment
Commits on Feb 5, 2012
  1. @rohieb

    Formular Schlüsselquittung

    rohieb committed
Commits on Feb 8, 2012
  1. @rohieb

    Draft Space-Ordnung

    rohieb committed
  2. @rohieb
  3. @rohieb
  4. @rohieb

    Space-Ordnung: diverse Klarstellungen, Anmerkungen von der Mailinglis…

    rohieb committed
    …te, Sicherheitspatch für Ortwins Mate-Exploit
  5. @rohieb
Commits on Feb 18, 2012
  1. @rohieb
  2. @rohieb

    Space-Ordnung: mehr Struktur

    rohieb committed
Commits on Feb 19, 2012
  1. @rohieb

    Space-Ordnung: Präambel

    rohieb committed
  2. @rohieb

    Hacker fangen ab 0 an zu zählen

    rohieb committed
  3. @rohieb
  4. @rohieb
  5. @rohieb
  6. @rohieb

    Space-Ordnung: Rechtschreibung

    rohieb committed
  7. @rohieb
Commits on Mar 4, 2012
  1. @rohieb

    Space-Ordnung: Hausrecht

    rohieb committed
Commits on Mar 15, 2012
  1. @rohieb
  2. @rohieb
Commits on Sep 27, 2012
  1. @rohieb
Commits on Oct 8, 2012
  1. @rohieb

    Space-Ordnung: Überlassen des Spaces an Mitglieder, Beschluss der Vor…

    rohieb committed
    …standssitzung vom 3. Juni 2012
Commits on Oct 10, 2012
  1. @rohieb
  2. @rohieb

    LaTeX-Package: \novote, \postponed, \withdrawn für TOPs ohne Beschlus…

    rohieb committed
    …s, vertagte oder zurückgezogene TOPs
Showing with 298 additions and 1 deletion.
  1. +58 −0 Schlüsselquittung.tex
  2. +169 −0 Spaceordnung.tex
  3. +48 −0 To-Do-Liste.tex
  4. +23 −1 stratum0doc.sty
View
58 Schlüsselquittung.tex
@@ -0,0 +1,58 @@
+\documentclass[a5paper,12pt]{article}
+\usepackage[landscape,top=1.5cm,left=2cm,bottom=1.5cm,right=2cm]{geometry}
+\usepackage[utf8]{inputenc}
+\usepackage[T1]{fontenc}
+\usepackage{textcomp} % für €
+\usepackage{tabularx}
+\usepackage{libertine} % kann man notfalls auch ignorieren, wenns nicht da ist
+\usepackage{wasysym} % für \Square
+
+\pagestyle{empty}
+\setlength{\parindent}{0cm}
+\setlength{\parskip}{1ex}
+\newlength{\signskip}
+\setlength{\signskip}{2ex}
+
+\begin{document}
+% angepasster Header... \maketitle ist Mist auf a5paper
+\begin{center}
+ \LARGE \bfseries Schlüsselquittung \\[\signskip]
+\end{center}
+\vfill
+
+Name: \hrulefill
+
+Mit meiner Unterschrift bestätige ich den Erhalt eines Schlüssels für die
+Räumlichkeiten des Vereins Stratum~0~e.~V. gegen ein Pfandentgelt von
+\textbf{5\,€}.
+
+Das Entgelt ist beim Schatzmeister zu entrichten und wird bei Rückgabe des
+Schlüssels zurückgezahlt.
+
+\vfill
+
+{\large\bfseries Ausgabe}\\[\signskip]
+\begin{tabularx}{\textwidth}{@{}l l X@{}}
+ \multicolumn{2}{@{}l}{Datum: \hrulefill} \\[\signskip]
+
+ Schlüsselinhaber: & \Square~Schlüssel erhalten &
+ Unterschrift: \hrulefill \\[\signskip]
+
+ Vorstand: & \Square~Pfandgeld erhalten &
+ Unterschrift: \hrulefill \\[\signskip]
+\end{tabularx}
+
+\vfill
+
+{\large\bfseries Rückgabe}\\[\signskip]
+\begin{tabularx}{\textwidth}{@{}l l X@{}}
+ \multicolumn{2}{@{}l}{Datum: \hrulefill} \\[\signskip]
+
+ Schlüsselinhaber: & \Square~Pfandgeld erhalten &
+ Unterschrift: \hrulefill \\[\signskip]
+
+ Vorstand: & \Square~Schlüssel erhalten &
+ Unterschrift: \hrulefill \\[\signskip]
+\end{tabularx}
+
+\end{document}
View
169 Spaceordnung.tex
@@ -0,0 +1,169 @@
+\documentclass[12pt,a4paper]{scrartcl}
+
+\usepackage[ngerman]{babel}
+\usepackage[T1]{fontenc}
+\usepackage[utf8]{inputenc}
+\usepackage[legal]{stratum0doc}
+\usepackage{libertine} % nicht unbedingt notwendig
+\usepackage{textcomp}
+
+\title{The Hackerspace Agreement}
+\date{\today}
+
+\begin{document}
+\maketitle
+
+\section*{Präambel}
+{\itshape
+Wir setzen uns zum Ziel, dass jeder Hacker, jedes Mitglied des Stratum~0~e.~V.,
+jeder Besucher und jede anderweitig nicht näher spezifizierte Lebensform
+(zusammenfassend nachfolgend als "`Entitäten"' bezeichnet) sich in unserem
+Hackerspace, der \emph{Stratumsphäre}, (nachfolgend als "`Space"' bezeichnet)
+wohlfühlen soll. Um die zwischenentitätlichen Konflikte im Vereinsleben
+möglichst gering zu halten, sollen die folgenden Punkte als Kodex
+für den Umgang der Entitäten miteinander und für die Anwesenheit im Space
+dienen. Mit der Nutzung des Spaces akzeptieren die benutzenden Entitäten diesen
+Kodex.
+}
+
+\section{Allgemeines}
+\label{sec:allgemeines}
+\begin{enumerate}
+ \item Alle Einrichtungsgegenstände, elektronischen Geräte und vor Ort
+ befindlichen Entitäten im Space sind pfleglich zu behandeln.
+
+ \item Im gesamten Space gilt ein Rauchverbot für alle rauchbaren und nicht
+ rauchbaren Substanzen. Ausgenommen davon sind elektronische Bauteile, die
+ aus eigenem Antrieb zu rauchen anfangen.
+
+ \item Aufräumende oder putzende Entitäten werden als Putz- oder Aufräumentität
+ bezeichnet. Putz- oder Aufräumentitäten genießen Heldenstatus und haben im
+ Rahmen ihrer Putz- oder Aufräumtätigkeit Weisungsrecht gegenüber
+ nichtaufräumenden und nichtputzenden Entitäten.
+
+ \item\textbf{Lebensmittel (einschließlich Getränke)}
+ \label{item:lebensmittel}\begin{enumerate}
+ \item Offensichtlich besitzerlose Lebensmittel sind Allgemeingut und dürfen
+ ohne Rückfrage entsorgt werden. Um dies zu verhindern, kann die
+ Lebensmittelverpackung vor Ort vom Besitzer gekennzeichnet werden, sodass
+ der Besitzer von anderen Entitäten leicht erkennbar ist. Hierzu sei
+ angemerkt, dass insbesondere die Bezeichnungen "`Club-Mate"', "`Cola"',
+ "`Milka"' und andere Markennamen (in allen möglichen Abwandlungen) und die
+ ursprüngliche Beschriftung der Lebensmittelverpackung nicht als Besitz
+ implizierende Kennzeichnung angesehen werden.
+ \item Lebensmittel, die offensichtlich längere Zeit nicht angefasst wurden,
+ sind als besitzerlos anzusehen.
+ \item Entitäten, die besitzerlose Lebensmittel oder leere
+ Lebensmittelverpackungen entsorgen, sind als Putz- oder Aufräumentität
+ anzusehen.
+ \end{enumerate}
+
+ \item\textbf{Einkäufe}\begin{enumerate}
+ \item Falls Kleinigkeiten (Toilettenpapier, Büromaterial, Müllbeutel, etc.)
+ fehlen, werden sie auf die entsprechende Liste im Flur geschrieben.
+ \item Falls sich eine nichtleere Menge Kleinigkeiten auf der entsprechenden
+ Liste im Flur befindet, dürfen diese von jeder Entität angeschafft werden,
+ die sich dafür bereit erklärt.
+ \item Entitäten, die sich bereit erklären, Kleinigkeiten für Vereinszwecke
+ anzuschaffen, werden als Einkaufsentitäten bezeichnet. Einkaufsentitäten
+ genießen Heldenstatus.
+ \item Die Erstattung von Beträgen, die von Einkaufsentitäten für
+ Vereinszwecke ausgelegt wurden, erfolgt beim Schatzmeister gegen Vorlage
+ eines Kassenbons, auf dem sich nur die für Vereinszwecke angeschafften
+ Kleinigkeiten befinden dürfen.
+ \item Die selbstständige Erstattung von Beträgen aus der Mate-Kasse ist
+ ausdrücklich verboten!
+ \end{enumerate}
+
+ \item\textbf{Hardwareobjekte im Space}\begin{enumerate}
+ \item Mitgliedern steht es frei, im Rahmen ihrer Tätigkeit an Projekten im
+ Space Hardwareobjekte jeglicher Form dort aufzubewahren, sofern Platz zur
+ Aufbewahrung vorhanden ist.
+ \item Im Space aufbewahrte Hardwareobjekte sollten mit Edding,
+ Post-It, Dymo, o.\,ä. gekennzeichnet werden, sodass der Besitzer für alle
+ Mitglieder erkennbar ist.
+ \item Der Space soll jedoch keine Schrotthalde werden. Falls im Space
+ aufbewahrte Hardwareobjekte allgemein als unerwünscht angesehen werden,
+ kann der Besitzer vom Vorstand aufgefordert werden, diese Objekte aus dem
+ Space zu entfernen.
+ \item Geschieht die Entfernung nicht innerhalb eines Monats nach der
+ Aufforderung durch den Vorstand, kann der Vorstand das Hardwareobjekt in
+ das Eigentum einer anderen Entität übergeben.
+ \item Entitäten, die unerwünschte Hardwareobjekte entfernen, werden als
+ Aufräumentitäten angesehen.
+ \end{enumerate}
+
+ \item\textbf{Verlassen des Spaces}\begin{enumerate}
+ \item Jede Entität, die den Space verlässt, wäscht vorher mindestens das von
+ ihr benutzte Geschirr ab und bringt falls nötig auf dem Weg nach unten den
+ Müll in die dafür vorgesehenen Müllcontainer auf dem Parkplatz. Falls
+ Geschirr abgewaschen oder Müll entsorgt wird, ist die diese Aktion
+ ausübende Entität als Putz- oder Aufräumentität anzusehen.
+ \item Die letzte Entität, die den Space verlässt, dreht die Heizung
+ herunter, schließt alle Fenster, schaltet alle Lampen und elektronischen
+ Geräte aus, die nicht dauerhaft laufen müssen, und zieht die Tür hinter
+ sich zu.
+ \end{enumerate}
+\end{enumerate}
+
+\section{Küche}
+\begin{enumerate}
+ \item Die selbstständige Aneignung von Getränken durch anwesende Entitäten ist
+ nach Zahlung des entsprechenden Preises in die Mate-Kasse gestattet.
+ \item Nach Benutzung von Küchengeräten sind diese zu reinigen. Dazu gehört,
+ nach Benutzung der Kaffeemaschine den gebrauchten Kaffeefilter zu entsorgen.
+ \item\textbf{Kühlschrank}\begin{enumerate}
+ \item Alle Kühlschrankinhalte sind grundsätzlich Allgemeingut und dürfen
+ ohne Rückfrage vernichtet werden.
+ \item An Kühlschrankinhalten kann eine Kennzeichnung (Post-It, Edding
+ o.\,ä.) mit Name des Besitzers und Anfangsdatum der Lagerung
+ angebracht werden. Dementsprechend gekennzeichnete Inhalte sind als
+ Eigentum des Besitzers zu betrachten, von einer Vernichtung sollte in
+ diesem Fall Abstand genommen werden. Falls das Datum mehr als drei Tage
+ zurückliegt, entfällt dieser Sonderstatus wieder.
+ \item Für Nicht-Kühlschrankinhalte ist entsprechend
+ \ref{sec:allgemeines}~Abs.~\ref{item:lebensmittel} anzuwenden.
+ \end{enumerate}
+\end{enumerate}
+
+\section{Bad}
+\begin{enumerate}
+ \item Das Bad ist in einem sauberen Zustand zu halten. Dazu gehört, selbst
+ verursachte Unsauberkeiten zu entfernen. Entitäten, die Unsauberkeiten im
+ Bad entfernen, werden als Putzentitäten angesehen.
+
+ \item Sitzpinkeln is mandatory. Bei Nichtbeachtung dieser Regelung wird
+ Pinkelverbot ausgesprochen.
+\end{enumerate}
+
+\section{Überlassen des Spaces an Mitglieder}
+\begin{enumerate}
+ \item Der Space kann nach Absprache und Verfügbarkeit von Mitgliedern
+ für private Veranstaltungen (Geburtstagsfeiern etc.) genutzt werden.
+ \item Für private Veranstaltungen ist vor der Veranstaltung beim Vorstand ein
+ Pfand von 50€ zu hinterlegen.
+ \item Das Pfand wird an das entsprechende Mitglied zurückgezahlt, wenn es die
+ Auswirkungen der privaten Veranstaltung auf die Ordnung und Sauberkeit des
+ Spaces bis 20:00 am Tag nach Beginn der Veranstaltung beseitigt hat.
+ War dies nicht der Fall, wird das Pfand an diejenige Entität ausgezahlt, die
+ die entstandenen Auswirkungen beseitigt hat.
+\end{enumerate}
+
+\section{Schlussbestimmungen}
+\begin{enumerate}
+ \item Das Hausrecht wird ausgeübt durch den Vorstandsvorsitzenden, den
+ stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden, den Schatzmeister, einen Beisitzer
+ des Vorstandes, oder ein Mitglied des Vereins, in dieser Rangfolge und je
+ nach Anwesenheit der jeweiligen Personen.
+
+ \item Um den Zweck eines Hackerspaces erfüllen zu können, haben schlafende
+ Personen keinen Anspruch auf Ruhe oder Sonderbehandlung.
+
+ \item Die oben genannten Bestimmungen dieser Ordnung sind als unveränderlich
+ anzusehen.
+
+ \item Diese Ordnung tritt mit ihrer Verkündung durch den Vorstand in Kraft.
+\end{enumerate}
+
+\end{document}
+% vim: set tw=80 et sw=2 ts=2:
View
48 To-Do-Liste.tex
@@ -0,0 +1,48 @@
+\documentclass[a4paper,12pt]{article}
+\usepackage[landscape,top=3cm,left=2cm,bottom=3cm,right=2cm]{geometry}
+\usepackage[utf8]{inputenc}
+\usepackage[T1]{fontenc}
+\usepackage{textcomp} % für €
+\usepackage[ngerman]{babel}
+\usepackage{libertine} % kann man notfalls auch ignorieren, wenns nicht da ist
+\usepackage{tabularx}
+
+\pagestyle{empty}
+\setlength{\parindent}{0cm}
+\setlength{\parskip}{1em}
+
+\renewcommand{\emph}[1]{\textbf{\huge #1}}
+\setlength{\tabcolsep}{2em}
+
+\begin{document}
+\LARGE
+
+{\hspace{\tabcolsep}\Huge Schön, dass du hier warst!}\\[1ex]
+
+\begin{tabularx}{\textwidth}{XX}
+ Wenn du gehst, bitte
+ \begin{itemize}
+ \item wasche (mindestens dein) benutztes \emph{Geschirr} ab,
+ \item beseitige \emph{Unordnung}, die von dir verursacht wurde,
+ \item falls nötig, bring \emph{Müll} nach unten in den Müllcontainer am
+ Parkplatz
+ \end{itemize}
+
+ &
+
+ Wenn du die letzte Entität im Space bist, mach zusätzlich folgendes:
+
+ \begin{itemize}
+ \item dreh die \emph{Heizung} ganz herunter,
+ \item mach überall das \emph{Licht} aus,
+ \item schließe alle \emph{Fenster},
+ \item schalte \emph{Elektrogeräte} aus, die nicht benötigt werden
+ {\large (dies sind alle Geräte, die nicht mit der
+ Beschriftung "`benötigtes Elektrogerät"' versehen sind)},
+ \item ziehe die \emph{Tür} fest hinter dir zu
+ \end{itemize}
+\end{tabularx}
+
+\hspace{\tabcolsep} Und komm bald wieder :-)
+
+\end{document}
View
24 stratum0doc.sty
@@ -31,10 +31,32 @@
\renewcommand{\labelenumi}{(\arabic{enumi})}
\renewcommand{\labelitemi}{--}
\renewcommand{\thesection}{%
- \@sndsectionmark\ \@arabic\c@section
+ \@sndsectionmark\ \@arabic\c@section
}
+\setcounter{section}{-1} % Hacker fangen ab 0 an zu zählen.
\makeatother
+%% votes
+\newcommand{\vote}[4]{%
+ \marginpar{\footnotesize #1:\\#2~pro, #3~con, #4~neutral}%
+}
+%% consensus without explicit vote
+\newcommand{\consensus}[1]{%
+ \marginpar{\footnotesize #1}%
+}
+%% no vote at all, disagreement
+\newcommand{\novote}{%
+ \marginpar{\footnotesize Kein Beschluss}%
+}
+%% postponed agenda items
+\newcommand{\postponed}{%
+ \marginpar{\footnotesize Beschluss vertagt}%
+}
+%% withdrawn agenda items
+\newcommand{\withdrawn}{%
+ \marginpar{\footnotesize TOP zurückgezogen}%
+}
+
\RequirePackage{fancyhdr}
\RequirePackage{lastpage}
Something went wrong with that request. Please try again.