Permalink
Browse files

Entwurf Danksagung

  • Loading branch information...
christianheise committed Jul 9, 2017
1 parent d8fc347 commit 3d9837d82ce10b961f41821ff77260c3365abc40
Showing with 14 additions and 0 deletions.
  1. +14 −0 Vorspann.tex
View
@@ -35,3 +35,17 @@ \section{Die Veröffentlichung}
Im Gegensatz zu der rein theoretischen Auseinandersetzung mit dem Wandel digitaler Kulturen und mit der Offenheit in der wissenschaftlichen Kommunikation hoffe ich mit dieser Arbeit einen konkreten praktischen Beitrag zur Debatte um Offenheit in Wissenschaft und Forschung geleistet zu haben. Das wohl eindeutigste Ergebnis meines Vorhabens ist, dass mehr Offenheit in Wissenschaft und Forschung sowie bei wissenschaftlichen Qualifikationsarbeiten schon heute grundsätzlich möglich und umsetzbar sind.
Bevor sich wissenschaftliche Institutionen öffnen und offene wissenschaftliche Kommunikation im Forschungsalltag eine ernstzunehmende Rolle spielen wird, braucht es mehr konkrete Experimente zu Offenheit und den Grenzen der Offenheit in der wissenschaftlichen Gemeinschaft. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sollten nicht nur Forderungen stellen, sondern in Experimenten versuchen, konkrete Veränderungen zu erzielen. Wir befinden uns bei der Erforschung von Offenheit noch immer erst am Anfang.
\section{Die Danksagung: Die letzten Worte eines Unpromovierten}
Ich versichere, dass ich die eingereichte Dissertation selbstständig und ohne unerlaubte Hilfsmittel verfasst habe, dennoch wäre sie ohne die Unterstützung vieler Menschen niemals zustande gekommen. Um dem Rechnung zu tragen, möchte ich mich an dieser Stelle des Vorspanns in einer Danksagung bei allen Personen bedanken, die mich über die Jahre der Erstellung dieser Arbeit vielfältig unterstützt haben.
An erster Stelle gilt mein Dank meinem Doktorvater und Erstgutachter Herr Prof. Dr. Martin Warnke der mir neben seiner wissenschaftlichen und methodischen Unterstützung während der gesamten Bearbeitungsphase meiner Dissertation auch viel Freiraum bei der Ausarbeitung ließ. Dabei muss auch hervorgehoben werden, dass ohne seinen Einsatz das experimentelle Vorgehen in dieser Arbeit nicht möglich gewesen wäre.
Außerdem danke ich Prof. Dr. Götz Bachmann - der auch als Zweitgutachter fungierte - und Dr. Armin Beverungen die mich in zahlreichen und unermüdlichen Gesprächen in den unterschiedlichsten Lebenslagen mit vielen Ratschläge und zielführenden Anmerkungen während der gesamten Erstellung der Arbeit stets begleitet und vielseitig unterstützt haben. Dieser fachlichen und persönlichen Beistand bewahrte mich vor so manchen Fehltritt. Für die Übernahme des Drittgutachtens geht mein Dank an Prof. Dr. Isabella Peters.
Ein besonderer Dank gilt auch meiner Mutter, die mich auf meinem Weg durch das Promotionsstudium und bei der Erstellung dieser Arbeit immer sehr motivierend begleitet hat und mich mit unzähligen hilfreichen Ratschlägen und Korrekturen unterstützt hat.
Der wichtigste Dank richtet sich an meine Frau Rhea Eckwolf, ohne deren Unterstützung diese Arbeit niemals beended worde wäre. Sie hat mich mit ihrem schier grenzenlosen Rückhalt, ihrem unermüdlichen Verständnis und ihrer Liebe während der gesamten Erarbeitung dieser Dissertation unterstützt. Diese Arbeit möchte ich deshalb auch unserem ersten gemeinsamen Kind widmen.
Mit dieser Danksagung möchte ich den Selbstversuch, ein Promotionsvorhaben so offen wie möglich zu gestalten, zum Abschluss führen und allen Beiträge zu dieser Arbeit danken. Mängel, Makel und Unzulänglichkeiten in dieser Arbeit sind allerdings allein mir zuzurechnen.

0 comments on commit 3d9837d

Please sign in to comment.