Permalink
Switch branches/tags
Nothing to show
Find file Copy path
Fetching contributors…
Cannot retrieve contributors at this time
8 lines (4 sloc) 661 Bytes
Wenn Homosexualität genetisch bedingt ist, müsste eine homosexuellenfreundliche Gesellschaft nicht dazu führen, dass es innerhalb von nur wenigen Generationen keine Homo Sexuellen mehr gibt?
Denn früher waren die meisten Homo Sexuellen ja gezwungen ein normales Leben mit Ehefrau und Kindern zu führen, sprich ihre Gene wurden weiter vererbt.
Wenn nun aber jeder Homo Sexualität dazu nicht gezwungen mehr ist, können sie ihre Gene folglich auch nicht mehr weitergeben. Ergo werden die "homosexuellen Gene" (vorausgesetzt sexuelle Orientierung ist genetisch bedingt) innerhalb nur weniger Generationen vollständig aus dem Genpool entfernt.
Einwände?