Webservice zur Generierung eines bundeskonformen PDF's aus einem XML mit der Schemaversion 1.0
Branch: master
Clone or download
Fetching latest commit…
Cannot retrieve the latest commit at this time.
Permalink
Type Name Latest commit message Commit time
Failed to load latest commit information.
Oereb.Report
Oereb.Service.DataContracts
Oereb.Service.Tests
Oereb.Service
.gitignore
Oereb_Pdf_Service.sln
README.md

README.md

Kurzüberblick ÖREB XML2PDF Service

Der ÖREB PDF Service wandelt einen validen ÖREB DATA-Extract (XML) einer ÖREB-Auswertung in ein konformes PDF-Dokument um.

Randbedingungen

Die folgenden Dokumente geben die technischen Randbedingungen des Projektes vor:

  • Weisung vom 1. November 2017 (Stand am 25. August 2017), ÖREB-Kataster DATA-Extract Schemaversion 1.03
  • Weisung vom 1. Juli 2015 (Stand am 1. Juli 2015), ÖREB-Kataster Inhalt und Darstellung des statischen Auszugs Vorlage ÖREB-Katasterauszug: Satzanweisungen und Vermassung

REST Schnittstelle

Die Daten können auch direkt gesendet werden z.B. im Zuge einer Server-Server Kommunikation.

https://oereb-dev.gis-daten.ch/oereb/report/form

Es muss eine "POST" Anweisung an diese Adresse geschickt werden im Format "multipart/form-data". Es müssen folgende Variablen abgefüllt sein:

fileByte Array
tokenEin Zugriffstoken welche Ihnen Zugang gewährt, Bsp. 1c7751fc-1379-49df-98e3-540f09b11dcb (string)
validatetruevor der Berichtsaufbereitung wird das Dokument noch validiert und falls ein Validierungsfehler auftritt die Aufbereitung gestoppt.
falseEs wird keine Validierung durchgeführt, es kann aber sein das dadurch die Berichtaufbereitung mit einem Fehler abbricht
usewmstruebenutzen der WMS Referenzen, ein gültiger Link wird vorausgesetzt
falsees wird davon ausgegangen, dass die Bilder eingebettet sind
flavourreducedAnhänge werden nicht abgefragt und angehängt
completesind die verlinkten Dokumente als PDF vorhanden werden diese abgefragt, in ein Bild umgewandelt und im Bericht als weitere Seiten angehängt
completeAttachedsind die verlinkten Dokumente als PDF vorhanden werden diese abgefragt und im PDF als Anhang integriert.

Fehlermeldungen

Im besten Fall wird der Status Http.OK (200) zurückgegeben und als Mime-Typ "application/pdf".

Treten Probleme auf, so wird der Status Http.BadRequest im Json-Format zurückgegeben. Mit den Eigenschaften Status und Messages. Bei Messages werden die Validierungsprobleme angeführt.

Beispiel: { "Status":"Submitted token is not valid or does not exist" }