Docker Environment for FHEM based on Hypriot
Branch: master
Clone or download
Fetching latest commit…
Cannot retrieve the latest commit at this time.
Permalink
Type Name Latest commit message Commit time
Failed to load latest commit information.
alexa
fhem
mariadb
reverseproxy/conf
.gitattributes
LICENSE
README.md
docker-compose.yml
docker-reset.sh

README.md

dkDockerFHEM

Docker Environment for FHEM based on Hypriot

Weitere Infos findest Du hier: https://blog.krannich.de/fhem-auf-rpi-mit-docker-und-hypriot/

Docker Container

  • Portainer auf Port 9000
  • Adminer auf Port 8080
  • Reverse-Proxy

Die folgenden Container werden alle über die separate Dockercompose erzeugt und basieren auf Alpine Linux.

  • FHEM über Port 80 und 8088 (Alpine Linux)
  • MariaDB (Alpline Linux)
  • Alexa-FHEM (Alpine Linux)

Was muss ich machen?

FHEM mit Alpine Linux für RPI

Da ich FHEM komplett lokal ausgelagert habe, musst Du noch Deinen FHEM-Ordner nach fhem/core kopieren. Bitte darauf achten, dass die Datei start-fhem.sh noch erhalten bleibt.

Alexa-FHEM mit Alpine Linux für RPI

Wenn Du Alexa FHEM nutzen möchtest, musst Du noch Dein Zertifikat (cert.pem) und Deinen Public-Key (key.pem) im Ordner alexa/config hinterlegen. Dort musst Du auch die Konfiguration config.json anpassen. Weitere Infos zu Alexa-FHEM findest Du hier: https://blog.krannich.de/fhem-hoert-jetzt-auf-alexa-amazon-echo/

MariaDB mit Alpine Linux für RPI

Es wird auch ein Container mit MariaDB gestartet. Wenn Du diesen nicht benötigst, kannst Du ihn in der docker-compose.yml auskommentieren oder löschen.