This repository has been archived by the owner. It is now read-only.
Sonic Pi Course at Leuphana, Lüneburg, Germany, Winter Term 2017/18
Switch branches/tags
Nothing to show
Clone or download
Fetching latest commit…
Cannot retrieve the latest commit at this time.
Permalink
Type Name Latest commit message Commit time
Failed to load latest commit information.
session-02
session-03
session-04
session-05
session-06
session-07
sonic-visualiser
LICENSE.md
README.md
pair-programming.md
session-overview.md

README.md

Ästhetik, Regel, Klang

Musikprogrammierung mit Sonic Pi

Code, Ressourcen und Dokumentationen zum Projektseminar an der Leuphana Universität Lüneburg, Wintersemester 2017/18

Zur Sessionübersicht

Use code to compose and perform in classical and contemporary styles ranging from Canons to Dubstep. (Sam Aaron)

Sonic Pi ist eine Open Source Programmierumgebung, mit der Musik kreiert werden kann. Sonic Pi wurde 2013 von Sam Aaron an der Universität Cambridge entwickelt - ursprünglich, um Konzepte der Programmierung an Schulen zu unterrichten. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf der kreativ-sinnlichen Auseinandersetzung mit der Musik - Konzepte der Programmierung werden gleichsam nebenbei vermittelt.

Sonic Pi enthält eine Bibliothek an unterschiedlichen Synthesizern, Samples und Soundeffekten. Externe Sounddateien können integriert, kombiniert und manipuliert werden. Sonic Pi basiert auf der Programmiersprache Ruby und ermöglicht so die Steuerung des Ablaufs von Samples und Sounds.

Die Software wird laufend weiterentwickelt und mittlerweile in unterschiedlichen Zusammenhängen eingesetzt:

  • als musikpädagogisches Instrument
  • als Labor für musikalische Experimente und Werkzeug für algorithmische Kompositionen
  • als Musikinstrument für das Live-Coding (zur Laufzeit programmierte Musik auf der Bühne)

Im Seminar werden wir praktisch mit Sonic Pi arbeiten. Dabei steht die Lust am Expermiment mit Klängen, Rhythmen und Strukturen im Vordergrund. Wir gehen also von einfachen musikalischen Ideen aus, die wir schrittweise ausbauen; auf diesem Weg eigenen wir uns die dafür notwendigen Kenntnisse in der Programmierung an.

Desweiteren bietet das Seminar Gelegenheit, sich mit den folgenden Fragen und Themen auseinanderzusetzen:

  • Was ist (musikalische) Kreativität? Wie funktioniert sie (oder auch nicht)?
  • Computergenerierte Musik (Beispiele, Historie)
  • Grundlegende musiktheoretische Konzepte (z.B. Melodik, Harmonik, Rhythmik)
  • Grundlegende Konzepte der Akustik und digitaler Klangerzeugung (Synthesizer, Sampling)

Ressourcen zu Sonic Pi

Zur Sessionübersicht