... die wundersame Vermehrung freier Materialien durch offene Lizenzen :-) vom teilen, remixen, anpassen, einbinden, verändern ... und unter welchen Bedingungen das möglich ist :-)
Switch branches/tags
Nothing to show
Clone or download
Fetching latest commit…
Cannot retrieve the latest commit at this time.
Permalink
Failed to load latest commit information.
README.md

README.md

OER-Lizenzen ermöglichen flexible NUTZUNGSRECHTE für konstruktive MEDIENARBEIT (Quellen-Branches-Remixe)

Die Lizenzfrage von Bildungsmaterialien, aber auch von Hard- und Software, die in medialen Bildungs- und Kultur-Projekten eingesetzt wird, ist nach dem ersten Hype von Tablet-Klassen in den letzten Jahren immer mehr ins Zentrum der bildungs- und kulturpolitischen Debatten getreten ...

So war dann auch die Verkauf von Minecraft an Microsoft und die damit verbundenen Schwierigkeiten beim Einsatz von Minecraft in Schule und außerschulischen kulturellen und sozialen Medienprojekten mit ein Auslöser für das communitybasierte Entwicklungsprojekt "MinetestEdu", das auf der Basis der quelloffenen und unter einer "LGPL 2.1 or later" Lizenz entwickelten Alternative zu Minecraft, "Minetest" herum Erweiterungen, Anleitungen, didaktische Szenarien und Anwendungsbeispiele sammelt, anpasst, verändert - und an einigen Stellen auch selbst entwickelt :-)

Dabei haben wir zwar nicht die Power eines großen multinationalen Konzern, aber die sympatische Kraft einer vernetzten Community, durchaus auch International :-)

Das schöne an solchen freien und offenen Plattformen und Programmen ist ja, dass die Dokumente, Anleitungen etc. oft auch zum größten Teil auch wiederum unter offenen Lizenzen erstellt und verbreitet werden. ... wie man es etwa bei dem freien "Öko-System" rund um den Raspberry-Pi sieht ...

Das ganze Paket passt also wunderbar zu kreativen Bildungsprozessen mit Medien - und begreift sich als ein kleiner Baustein einer "Digitalisierung der Bildung" auf der Basis von OPEN SOURCE SOFTWARE ... mit offenen LERNMATERIALIEN (OER).

Alle Materialien und Texte auf MinetestEdu.de stehen deshalb, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt, unter der Lizenz Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International (CC BY-SA 4.0).

https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/deed.de

CC BY-SA 4.0

Minetest selbst https://www.minetest.net/ wird entwickelt unter der bei Open-Source Software üblichen GNU-Lizenz "LGPL 2.1 or later":

Die näheren Features, Vor- und Nachteile dieser Lizensierung werden in diesem WikiPedia-Artikel erklärt:

https://de.wikipedia.org/wiki/GNU_Lesser_General_Public_License

... wichtig ist, das sowohl von der Software, als auch von den Erweiterungen, Mods etc. eigene "Branches" (also "Verzweigungen" ) angelegt werden können,

womit eine optimale Anpassung, Veränderung und Weiterentwicklung gewährleistet wird :-)

... vergleichbar etwa mit dem "Remixen" von freien Bildungsmatierialien!

Das REMIXEN ALS KULTURTECHNIK ist besonders im der MUSIK gebräuchlich: vergleiche die Plattform CCMixter (http://ccmixter.org/) Dies ist eine Plattform, auf der über 40.000 Musikerinnen und Musiker aus aller Welt ihre Remixe und Samples zur Verfügung stellen. Diese stehen unter einer CC BY-NC 3.0 US (http://creativecommons. org/licenses/by-nc/3.0/us/deed.de)-Lizenz. Es stehen ebenfalls einige Podcasts und Fotos zur Verfügung. Quelle: Spezial OER - Material für alle, hrg. Bundeszentrale für politische Bildung, PDF 151 Seiten, S.45

Lizenz: Creative Commons by-sa/3.0/ (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/)

Dieses Prinzip des Remixens, neu Zusammenstellens, kombinierens ist bei einem Open Word Spiel wie Minecraft oder Minetest, bei dem permanent aus Blöcken Welten neu zusammengesetzt werden .. geradezu grundlegende Produktionsweise - und deshalb als konstruktivistischer Baukasten für kreative Bildungsprozesse bestens geeignet.

... und auch bei unserem communitybasierten Entwiklcungsprojekt ein Produktionsprinzip auf den verschiedensten Ebenenen:

  • auf der Eben des Codes, der Modentwicklung
  • beim Zusammenstellen der Materialien, Anleitungen, Didaktischen Hinweisen
  • ... selbst unser (vorläufiges) LOGO ist ein REMIX

Minetestedu-Logo

.. bei dem das bekannte OER-LOGO verwendet wird: ![Minetestedu-Logo](https://commons.wikimedia.org/wiki/File:OER_Logo_Open_Educational_Resources.png

... erstellt von Tjane Hartenstein (WMDE) (talk | contribs)

.. das auch wiederum unter einer entsprechenden CC-by-SA-4.0-Lizenz steht :-)

https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/deed.en

... ist also wie im Märchen: sowohl die Software, als auch die damit Produzierten Artefakte, Welten etc. ... als auch sämlichen Texte, Bilder, Videos etc. sind "open Educational Resources" im besten Sinne.

Dadurch haben Sie als Nutzer auch die maximalen Rechte an Code und Text, können locker selbst wieder etwas damit Bauen, die Zusammenstellung der Mods an Ihre Bedürfnisse anpassen, Übersetzungen vornehmen ... etc. pp ... ... eben all die Operationen, die in kreativen & konstruktiven Bildungsprozessen nötig sind!

Sie als Nutzer dürfen:

Teilen — das Material in jedwedem Format oder Medium vervielfältigen und weiterverbreiten

Bearbeiten — das Material remixen, verändern und darauf aufbauen

und zwar für beliebige Zwecke, sogar kommerziell.

De Zusatz: SA bedeutet "share alike" .. und schränkt die Verwendung ein in dem Sinne, dass die Lizenz nicht geändert werden darf Die Weitergabe und Veränderungen dieser Materiualien unterliegt folgenden Bedingungen:

Namensnennung — Sie müssen angemessene Urheber- und Rechteangaben machen, einen Link zur Lizenz beifügen und angeben, ob Änderungen vorgenommen wurden. Diese Angaben dürfen in jeder angemessenen Art und Weise gemacht werden, allerdings nicht so, dass der Eindruck entsteht, der Lizenzgeber unterstütze gerade Sie oder Ihre Nutzung besonders.

Weitergabe unter gleichen Bedingungen — Wenn Sie das Material remixen, verändern oder anderweitig direkt darauf aufbauen, dürfen Sie Ihre Beiträge nur unter derselben Lizenz wie das Original verbreiten.

Keine weiteren Einschränkungen — Sie dürfen keine zusätzlichen Klauseln oder technische Verfahren einsetzen, die anderen rechtlich irgendetwas untersagen, was die Lizenz erlaubt.

Zum steht selbst diese Beschreibung der Lizenzen wiederum unter einer freien Lizenz ...

https://avatars2.githubusercontent.com/u/31457299?s=200&v=4 "Except where otherwise noted, content on this site is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International license. Icons by The Noun Project."

... sonst könnte ist sie ja gar nicht hier einfügen ...

... womit sich die Katze in den Schwanz beißt :-)

Im Vergleich:

Die Lizenz des "alten" MinecraftEdu, das in gewissen Sinne (unerreichbares :-) Vorbild für MinetestEdu ist: Wir entwickeln MinetestEDU angelehnt an Minecraft-Edu, einer Initiative amerikanischer Lehrer seit 2011 zum Einsatz von Minecraft in der Schule ... Die Entwickler hinter MinecraftEdu sind:

Aleksi Postari (@Kulttuuri) and Toni Paavola (@Tonsse). Die Firma TeacherGaming, LLC ist von dem ursprünglichen Minecraft Unternehmen Mojang autorisiert worden MinecraftEdu zu entwickeln und an die Endbenutzer nach einem Lizenzmodell zu verkaufen - für "non-profit educational organisations" ... wie Schule und kulturellen Einrichrtungen (wie Büchereien, Museen...)

Einzelheiten sind hier beschrieben:

https://wiki.education.minecraft.net/wiki/Getting_started#Start_using_MinecraftEdu

Die Lizenzen gelten nicht für Einzelnutzer persönlich oder für Computer, sondern ausdrücklich für "gleichzeitig arbeitende Nutzer" ... und sind - ähnlich wie bei Minecraft - einmal zu entrichten, ohne weitere Kosten zu verursachen.

Vor dem Verkauf an Microsoft waren sie Preise sehr moderat: $18 (unter 25 Teilneher) bzw. $14 (über 25 Teilnehmern) pro Schüler ... Einzelheiteen sind hier beschrieben:

https://hosting.teachergaming.com/faq#question_2-6

... seit dem Verkauf von Minecraft an Microsoft wird MinecraftEdu unter veränderten Bedingungen weiterentwickelt

https://www.microsoft.com/de-de/servicesagreement/

... ... diese neue MinecraftEdu-Plattform unter Microsoft ist aus verschiedenen Gründen nicht für alle Institutionen und Initiativen optimal: a) alle über die Jahre auf der Basis der "alten" JAVA-Version von Minecraft (bis zu Version 1.7.22) entwickelten Mods, Welten etc. sind unter der neuen MinecraftEDU Version (unter Windows 10 und MacOS) nicht mehr lauffähig :-(

b) Momentan gibt es - ähnlich der Minecraft-Pocket-Edition überhaupt keine MODS :-(

c) die Lizenzbedingungen ( ein Office 365 Account für jeden Teilnehmer / Schüler) sind für viele schwierig einzurichten :-(

In den Microsoft-Servicevertrag 8. Softwarelizenz wird ausdrücklich jeglicher kreativer Umgang untersagt:

"b. Die Software wird lizenziert, nicht verkauft, und Microsoft behält sich alle Rechte an der Software vor, die von Microsoft in diesen Bestimmungen nicht ausdrücklich gewährt werden. Diese Lizenz räumt Ihnen kein Recht ein, Folgendes zu unternehmen, und es ist Ihnen außer im durch das anwendbare Recht gestatteten Umfang untersagt, Folgendes zu unternehmen:

i. Umgehen oder Unterlaufen von technologischen Schutzmaßnahmen in oder in Verbindung mit der Software oder den Diensten

ii. Disassemblieren, Dekompilieren, Entschlüsseln, Hacken, Emulieren, Verwerten oder Zurückentwickeln (Reverse Engineering) von Software oder sonstigen Aspekten der Dienste, die in den Diensten inbegriffen oder darüber verfügbar sind, es sei denn, dass und nur insoweit die anwendbaren Urheberrechtsgesetze dies ausdrücklich gestatten

iii. Trennen der Komponenten der Software oder Dienste voneinander, um sie auf anderen Geräten zu nutzen

iv. Veröffentlichen, Kopieren, Vermieten, Verleasen, Verkaufen, Exportieren, Importieren, Vertreiben oder Verleihen der Software oder der Dienste, sofern Ihnen dies Microsoft nicht ausdrücklich gestattet

v. Abtreten bzw. Übertragen der Software, von Softwarelizenzen oder Rechten für den Zugriff auf bzw. die Nutzung der Dienste

vi. Verwendung der Dienste in irgendeiner nicht autorisierten Weise, die ihre Nutzung durch eine andere Person beeinträchtigen kann, oder durch die ein Zugriff auf Dienste, Daten, Konten oder Netzwerke ermöglicht wird."

https://www.microsoft.com/de-de/servicesagreement/

... insofern stellt der Verkauf von Minecraft an Microsoft eine Art "Sündenfall" in der Lizensierungspolitik von Bildungssoftware dar, setzt dabei aber gleichzeitig starke community-basierte Kooperationen und gemeinschaftliche Entwicklung von Alternativen frei :-)

Detaillierter werden die verschiedenen Systeme sehr schön von Ulrich Tausend beschrieben: http://tausend-medien.de/2016/minecraft-education-edition/

in einer älteren Version ( 8.5.2014)in Tabellenform aufgelistet:

http://tausend-medien.de/2014/unterschiede-der-minecraft-versionen/

Lizenz dieser Texte:

"Die einzelnen Texte (falls nicht anders gekennzeichnet) unterliegen einer Creative Commons-Lizenz (cc:by:sa)"

http://tausend-medien.de/about-me/

Die Plattform GitBook, die wir für Dokumentationen, Anleitungen und didaktische Bausteine zum Einsatz von Minetest im Bildungsbereich benutzen, steht unter der Apache-2.0-Lizenz: https://github.com/GitbookIO/gitbook/blob/master/LICENSE

näheres dazu im Github Resosotory:

https://github.com/GitbookIO/gitbook

Dokumentation Gitbook: https://toolchain.gitbook.com/