Skip to content
Arne Pfeilsticker edited this page Nov 28, 2017 · 9 revisions

Geldinfrastruktur - Vollgeld und Bankdienste ohne Banken

Die Geldinfrastruktur ist als eine globale Infrastruktur für Bankdienste in jeder beliebige Währung konzipiert und wandelt z.B. Euros in Vollgeld-Krypto-Euros um. Die Geldinfrastruktur besteht aus basisdemokratisch beschlossenen Standards und OpenSource-Programmen, die auf Hardware der Nutzer laufen.

Die Geldinfrastruktur ist für die Menschen und die Realwirtschaft und funktioniert unabhängig vom bestehenden Finanzsektor. Dennoch können Zahlungen zwischen der Geldinfrastruktur und Banken getätigt werden.

Für den Anwender erscheint die Geldinfrastruktur wie eine Mischung aus Online-Banking und PayPal nur mit dem Unterschied, dass er seine Konten selbst anlegt und verwaltet. Die Geldinfrastruktur überträgt Zahlungen, stellt Bankdienste bereit und verhindert, dass Nutzer ihre eigenen oder fremde Konten manipuliert.

Im Gegensatz zum Geld auf einem Girokonto bei einer Bank ist das Geld in der Geldinfrastruktur vollwertiges Zentralbankgeld (= Vollgeld) und in der Qualität vergleichbar mit Bargeld und somit sicher im Falle von Finanzkrisen.

Geldinfrastruktur
Clone this wiki locally
You can’t perform that action at this time.