Skip to content

Zusammenbau der Komponenten (Schaltung)

reuben honigwachs edited this page Jun 3, 2018 · 8 revisions

Language: EN

vorherige Seite nächste Seite
Firmware einspielen Zusammenbau der Komponenten (Montage Einzelteile)

Diese Anleitung bezieht sich auf Version 3 der NodeMCU (Hinweise zur Identifikation der NodeMCU Version). Für die Versionen 1 und 2 sind als VU und G die Anschlüsse VIN und GND neben dem MicroUSB-Anschluß zu nutzen.

Für die Montage der einzelnen Komponenten empfehlen sich Dupont-Kabel mit ca. 20 cm Länge (siehe Bestellliste).

WICHTIG !! Bei Verwendung des SDS011 unbedingt vor dem Zusammenbau die Firmware aufspielen !!

Damit haben dann die Ausgänge definierte Pegel.

Schaltplan SDS011 + DHT22

Optional, aber besser: DHT22-Pin1 (+) auch an 5V(VU an ESP), z.B. mit doppelt männlichem Dupont-Kabel auf VU Dupontbuchse hinten aufstecken (neben das Kabel, es ist eng und kann schwierig sein).

Anschluß SDS011

Pins sind von RECHTS nach LINKS nummeriert, beim Verbinden darauf achten, dass die Kabel wirklich auf den Pins stecken, da die meisten Dupont-Kabel auch "neben" die Pins passen
SDS011 Pin 1 -> Pin D1 / GPIO5
SDS011 Pin 2 -> Pin D2 / GPIO4
SDS011 Pin 3 -> GND
SDS011 Pin 4 -> unused
SDS011 Pin 5 -> VU (NodeMCU v3) / VIN (NodeMCU v1,v2)
SDS011 Pin 6 -> unused
SDS011 Pin 7 -> unused

Anschluß des DHT22

Pins sind von LINKS nach RECHTS nummeriert, Vorderseite ist das "Gitter"
DHT22 Pin 1 -> Pin 3V3 (3.3V)
DHT22 Pin 2 -> Pin D7 (GPIO13)
DHT22 Pin 3 -> unused
DHT22 Pin 4 -> Pin GND

Schaltplan PPD42NS + DHT22

Anschluß des PPD42NS

Pins sind von RECHTS nach LINKS nummeriert
PPD42NS Pin 1 => GND
PPD42NS Pin 2 => Pin D5 /GPIO14
PPD42NS Pin 3 => VU (NodeMCU v3) / VIN (NodeMCU v1,v2)
PPD42NS Pin 4 => Pin D6 / GPIO12
PPD42NS Pin 5 => unused

Montage in der Röhre

Einbau NodeMCU:

Die NodeMCU wird in einem der senkrechten Teile der Röhre montiert. Die beiden dafür benötigten Bohrungen liegen auf der (gedachten/geplanten) Rückseite, der Abstand entspricht dem Abstand der Befestigungslöcher der NodeMCU. Von unten sollten die beiden Bohrungen ca. 2-3 cm mehr als die Länge der NodeMCU entfernt sein. So ist die NodeMCU zum Anstecken des USB-Kabels/Netzteils noch gut erreichbar. Die NodeMCU sollte dann mit den Pins zur Röhrenmitte via Kabelbinder befestigt werden.

Variante SDS011:

Variante PPD42NS:

Bei der Montage in der Röhre ist darauf zu achten, dass der PPD42NS im Betrieb möglichst senkrecht steht. Nur so ist ein maximaler Luftstrom durch den PPD42NS gegeben. Für unsere bisher montierten Geräte wurde dieser dafür im waagerechten Teil mit einem schmalen (3,2mm) Kabelbinder durch zwei Bohrungen befestigt. Die beiden Bohrungen liegen dabei oben mittig ca. 2 cm auseinander.

Nach der Montage von NodeMCU und Sensor sollten die Bohrungen und Kabelbinder mit Gaffa-Tape/Gewebeklebeband möglichst wasserdicht verklebt werden.

Wird auch der Temperatursensor verbaut, kann dieser einfach in der Röhre nach oben gelegt werden. Die Dupont-Kabel sind meist stabil genug, den Sensor oben zu halten.

Anschluß von I2C-Hardware (z.B. Luftdruck-Sensor BMP180, Display ...)

Die Firmware kann I2C-Hardware auslesen, welche wie folgt angeschlossen ist:
Vcc => 3V3
Gnd => GND
SDA => D3
SCL => D4

Die I2C-Hardware muss für 3.3V ausgelegt sein. Zur Zeit ist in der Firmware der Anschluß eines Luftdrucksensors BMP180 und von Displays mit SSD1306-Treiber vorgesehen. Weitere Sensoren können aber noch eingebunden werden.

Seiten

Dokumentation

Protokolle

for more, see Protokolle

Clone this wiki locally
You can’t perform that action at this time.