Server Monitoring for WordPress. Dashboard widget displaying response time and connectivity of your website. Requires a Serverstate account.
PHP JavaScript CSS
Fetching latest commit…
Cannot retrieve the latest commit at this time.
Permalink
Failed to load latest commit information.
css
inc
js
README.md
serverstate.php

README.md

Serverstate

Dashboard-Widget für Serverstate, das zuverlässige Server Monitoring Tool. Blogausfälle protokollieren, Performance messen.

Description

An account at Serverstate is required in order to use this plugin. The authors of this plugin are not affiliated with Serverstate. The Serverstate web service is available in German language only. We didn’t bother translating this description, because in case you don’t read German, you will hardly want to use the web service, and thus not the plugin.

Online-Status & Performance

Serverstate ist ein Monitoring Service, welcher die Erreichbarkeit von Webseiten überwacht und deren Antwortzeiten misst. Im Fall einer Nichterreichbarkeit der Zielseite verschickt der Dienst eine E-Mail, einen Tweet oder eine SMS als Benachrichtigung.

Das Serverstate Plugin legt im WordPress-Administrationsbereich ein Dashboard-Widget an, welches Antwortzeiten und Erreichbarkeitswerte des Blogs als Statistik abbildet. Wie oft war die Website offline? Hat sich nach einem Update die Performance verschlechtert? Das Serverstate-Widget liefert Antworten und schafft einen Überblick über die Erreichbarkeit und Geschwindigkeit in den letzten 30 Tagen.

Direkt im Serverstate-Widget über den Link Konfigurieren werden die Zugangsdaten des Serverstate-Accounts und die zuständige Sensor-ID (ID des Überwachungsauftrags) hinterlegt. Bedauerlicherweise stellt Serverstate keine API-Kommunikation mithilfe eines API-Schlüssels zur Verfügung, so dass Zugangsdaten des Serverstate-Accounts in WordPress verschlüsselt gespeichert und ausschließlich zum Datenabgleich mit der Serverstate-Schnittstelle verwendet werden (müssen).

Die auf dem WordPress-Dashboard abgebildete Statistik ist interaktiv, d.h. bei Mausberührungen erscheint die jeweilige Kennzahl zum gewählten Tag: Antwortzeit in Millisekunden oder Erreichbarkeit in Prozent (sind zwei Diagrammlinien).

Hinweise

  • Bei neu angelegten Serverstate Überwachungsaufträgen kann es mehrere Stunden dauern, bis Serverstate hierzu Daten zum Abruf bereitstellt.
  • Das Plugin verfügt über einen internen Cache, wo die Statistik für einen halben Tag aufbewahrt wird. Nach Ablauf der 12 Stunden wird eine Synchronisation durchgeführt.
  • Die in Plugin-Optionen abgefragte Sensor-ID ist eine Zahl, die einem Überwachungsauftrag von Serverstate zugewiesen und beim Anzeigen bzw. Bearbeiten des Auftrages in der URL sichtbar ist. Das zu suchende Muster: ?sensor_id=912164573
  • Serverstate ist ein kostenpflichtiger Dienst. Der Kostenfaktor hängt von der Prüfungshäufigkeit ab. Kurze Vorstellung des Dienstes.

Systemanforderungen

  • PHP ab 5.2
  • WordPress ab 3.3
  • Serverstate-Account

Credits

Changelog

0.5.3

0.5.2

  • Anpassung zwecks Wechsel des TLS-Zertifikats (auf Seite von Serverstate)

0.5.1

  • Kommunikation mit Serverstate via HTTPS
  • Zusätzliche Sicherheitsprüfungen
  • Unterstützung für WordPress 3.9
  • Code-Refactoring

0.5

  • Ersatz für deprecated Benutzergruppen
  • Screenshot nach assets verschoben
  • Neuer Flattr-Link

0.4

  • Unterstützung für WordPress 3.5
  • Lauffähig unter PHP 5.2

0.3

  • AJAX-Loading der Daten für verbesserte Dashboard-Performance

0.2

  • Hinweis auf eine fehlerhafte Sensor-ID
  • Umstellung der Cache-Dauer von 1 auf 12 Stunden

0.1

  • Serverstate Plugin geht online

Screenshots

1. Serverstate Dashboard Widget mit Verlauf

Serverstate Dashboard Widget mit Verlauf

Installation

  1. Den Plugin-Ordner ins WordPress-Verzeichnis /wp-content/plugins/ übertragen.
  2. Das Plugin unter Plugins aktivieren.
  3. In der gleichen Ansicht auf Einstellungen klicken.
  4. Im Formular die Serverstate Zugangsdaten und die Sensor-ID eingeben.
  5. Die Eingabe speichern.