Find file
Fetching contributors…
Cannot retrieve contributors at this time
101 lines (87 sloc) 3.27 KB
{{AchtungKasten1|title=Obsolet|msg=Dieses Projekt ist obsolet. Die meisten Leute nutzen mittlerweile den HP N40L, der für eigentlich alles das kann, was an Anforderungen genügt. }}
{{ProjektInfoBox
|name = HANAS (Hacker's NAS)
|status = obsolete
|image =
|description = Eigenbau NAS mit Hack-Value
|author = docsteel, Inte
|username =
|version = 0.1
|update =
|platform =
|license =
|download =
}}
Wir Nerds wollen ein NAS was unseren Anforderungen gerecht wird.
== Anforderungen ==
Hier machen wir erstmal eine Liste auf was das HANAS können sollte, unabhängig davon wie gut das realisierbar ist.
* Leise
* Stromsparend
* Intel Atom CPU oder Intel C2D Mobile?
* USB-Client Mode (OTG, DAS)
* GBit-LAN (2x?)
* eSATA
* iSCSI Target
* Streaming (DLNA)
* AirPlay Target: [[https://github.com/albertz/shairport shairport]]
* HDMI
* evtl. DVI/VGA
* Firewire 400/800
* Raid 1 und 5
* zwischen 2 und 5 HDDs
* NFS
* AFS
* SMB/CIFS
* Dateisystem
** NTFS
** ZFS
** ext3
** VFAT
** HFS+ (lesend)
==Hardware==
==Software==
* OS: Debian
* Streaming: vlc, icecast,
* FileServer: Samba
* Frontend:
==Produkte==
===[http://www.reichelt.de/?ACTION=3;ARTICLE=88140;PROVID=2402 NETDISK 351UNE]===
*DNAS (1x GBit-LAN, [http://code.ximeta.com/ Linux-Treiber])
*USB-Client (1x)
*eSATA
*ca. 60€
Interessanter Artikel über [http://blog.hani-ibrahim.de/de/ndas-als-netzwerkspeicher-im-heimnetzwerk.html NDAS als Netzwerkspeicher im Heimnetzwerk] vom 12. April 2009.
[[Kategorie:Projekt]]
===[http://geizhals.at/deutschland/a306828.html Intel SS4200]===
* PC-basierte NAS von Intel, 1 GBit-LAN, 512MB RAM, 1.6GHz Celeron, 4 HDD Bays), 4x USB Host, 2x eSATA, HW-Raid?
* Nicht sonderlich Stromsparend (mit 4 Platten 75W im Betrieb)
* Kann aufgerüstet werden (Intel Celeron 460 1.6GHz im Sockel, kann bis Core2Duo 2.4GHz, 512MB DDR2-RAM verbaut)
* BIOS fällt über serielle Schnittstelle raus
* Kaufargument: Günstig! Neupreis derzeit um die 160 Euro.
* Nachteile: Kein Hot-Swap der Platten
===[http://geizhals.at/deutschland/a622865.html HP N36L]===
* AMD II Neo (X86) mit 2x1.3 GHz, 1GB RAM (ist vom Gefühl her recht flott)
* 4x 3.5" HDD Wechselrahmen (aus Plastik), 1x 5.25" Slot (z.B. für BluRay Laufwerk)
* 5x S-ATA (vier für RAID geeignet, bei Linux-SW Raid natürlich auch alle fünf)
* 1x USB onboard (praktisch, falls man System drauf laufen lassen möchte)
* zwei Steckplätze für RAM (es läuft auch Non-ECC, aber auf Bauhöhe achten), 8 GB Max.
* 1x PCIe x1 für Erweiterungskarten (z.B. TV-Karte)
* 4x USB 2.0 an Front, 2x USB 2.0 an Rückseite
* 1x eSATA an Rückseite
* 1x Gigabit Ethernet (Broadcom NetXtreme BCM5723)
* 1x VGA
* preislich sehr attraktiv (um die 200 EUR, Stand Juni 2011)
* erweiterbar mit KVM over IP Modul zum Fernsteuern ("HP Management Modul" oder so heißt das)
* durchdachtes Gehäuse; Mainboard auf Schlitten montiert, einfach ausbaubar
* dank großem Lüfter ziemlich leise
* Stromverbrauch ca. 20-24W im Idle
* bei Fragen, [[bluegene]] hat eins
* http://wiki.chaostreff.ch/HP_ProLiant_MicroServer_Remote_Access_Card
==HP N40L==
* Nachfolger des HP N36L
* 2 GB RAM
* 250 GB HDD
* bei Fragen: [[Benutzer:docsteel docsteel]] hat einen
== Links ==
* http://www.linux-usb.org/gadget/file_storage.html
* http://www.balloonboard.org/balloonwiki/USBMassStorageHowto