Skip to content

Bezeichnungen in ROM Namen (DE)

lackyluuk edited this page Sep 9, 2016 · 2 revisions

Da es bei ROM-Bezeichnungen immer wieder zu Unklarheiten kommt, stellen wir im Folgenden ein paar Auszüge aus den drei meistgenutzten Namenskonventionen vor. Anschließend daran finden sich Links, die zu den Konventionen führen.
##TOSEC TOSEC (The Old School Emulation Center) ist eine Retrocomputing-Initiative welche sich der Katalogisierung und Erhaltung von Software, Firmware, sowie von Ressourcen für Spielautomaten, Minicomputer und Videospielkonsolen widmet. Das Hauptziel des Projektes ist es, verschiedene Arten von Software und Firmware-Images zu prüfen und zu katalogisieren. Dazu wurde die TOSEC Namenskonvention erstellt. Folgend ein paar Auszüge:

Das Format für eine einzelne ROM sieht folgendermassen aus:
Title version (demo) (date)(publisher)(system)(video)(country)(language)(copyright status)(development status)(media type)(media label)[dump info flags][more info]

Die «Dump Info Flags» sind sehr wichtig, da sie die Qualität, das Verhalten und die Konditionen der einzelnen ROMs bezeichnen:

  • [f] – Fixed: Überarbeitete ROM für eine bessere Kompatibilität. Diese ROM wurde speziell für Emulatoren angepasst.
  • [t] – Trained: Ein Trainer ist ein spezieller Code der ausgeführt wird, bevor das Spiel gestartet ist. Er erlaubt es, Cheats über ein Menü zu benutzen.
  • [tr] – Translated: Die ROM wurde in eine andere Sprache übersetzt als ursprünglich veröffentlicht.
  • [o] – Overdump: Eine «overdumped» ROM-Datei beinhaltet mehr Daten als eigentlich benötigt. Diese extra Informationen werden nicht benötigt und machen die ROM lediglich «grösser».
  • [u] – Underdump: Die ROM ist beschädigt. Es fehlen Daten.
  • [b] – Bad Dump: Schlechte Umsetzung des Spiels. Gibt es oft bei älteren Spielen, oder bei schlechter Konvertierung in eine digitale Kopie. Diese sind zu vermeiden, da unerwartete Fehler im Spiel auftreten können, oder sie überhaupt nicht funktionieren.
  • [ !] – Verified Good Dump: Getestete und empfohlene ROM.

##No-Intro Diese Konvention wurde erschaffen um die Konsistenz und Qualität aller No-Intro DATs Veröffentlichungen zu verbessern. Um als offizieller No-Intro DAT anerkannt zu werden, müssen alle Anforderungen der No-Intro Konvention erfüllt sein. Diese DATs sind in der Regel die Besten auf dem Markt. Dies gilt vor allem für Konsolen.

Die folgenden Elemente können Teil eines ROM-Namens sein. Sie werden in folgender Reihenfolge aufgelistet:

[BIOS flag] Titel (Region) (Sprachen) (Version) (Entwicklungsstatus) (Weiteres) (Spezielles) (Lizenz) [Status]

Die einzigen obligatorischen Elemente sind der Titel und die Region. Alle anderen sind optional.

##GoodTools GoodTools stellt verschiedenste Softwareanwendungen mit Datenbanken zur Verfügung (kostenlos), welche bekannte Software von verschiedenen Videospielkonsolen und Heimcomputern auflistet. Daneben gibt es die «Good Codes», die die Namensgebung für die Mehrheit aller ROMs für Videospielkonsolen sind. Anbei ein paar Beispiele für Standard- und Ländercodes:

[!] – Verified Good Dump
[a] – Alternate
[b] – Bad Dump
[f] – Fixed
[h] – Hack
[o] – Overdump
[p] – Pirated
[t] – Trained
[!p] – Pending dump: Diese ROM kommt dem originalen Spiel sehr nahe. Die nächste Stufe ist die [!]-ROM.
(E) – Europa
(U) – USA
(Unl) – Unlizensiert

##Verweise und Quellen Link zu TOSEC Konvention: TOSEC Naming Convention
Link zu No-Intro Konvention (PDF-Datei): [The Official No-Intro Convention](http://datomatic.no-intro.org/stuff/The Official No-Intro Convention (20071030).zip)
Link zu GoodTools: GoodTools

English

Basic

Advanced


Français

Basique

Avancée


Deutsch

Basic

Fortgeschritten


Español

Basic

Avanzado


Português

Básico

Avançado


Italiano

Di base

Avanzate

Clone this wiki locally
You can’t perform that action at this time.