Home (DE)

lackyluuk edited this page Aug 15, 2017 · 16 revisions

Willkommen im recalboxOS Wiki!

Einleitung

recalboxOS ist das Betriebssystem von recalbox, eine Out-Of-The-Box Emulations-Konsole für den Raspberry Pi, basierend auf dem GNU/Linux OS. Siehe http://www.recalbox.com für weitere Informationen.

recalboxOS benutzt viele bekannte Komponenten, wie EmulationStation2 als Front-End, piFBA und Retroarch als Emulatoren und RaspberryPI NOOBS als Installations- und Wiederherstellungs-System.

recalboxOS kann auf ein einziges Wort reduziert werden: EINFACH. Unser Ziel ist es, ein sehr benutzerfreundliches System anbieten zu können. Keine Dateikonfiguration, kein SSH-Terminal. Einfach installieren und spielen. Wir stellen aber auch eine All-In-One Konfigurationsdatei namens recalbox.conf bereit. Diese ermöglicht eine elegante Konfiguration aller verfügbaren Emulatoren.

EIGENSCHAFTEN

Momentan werden Emulatoren für folgende Systeme unterstützt:

  • Arcade
  • Arcade Classic
  • NES (Nintendo Entertainment System)
  • FDS (Famicom Disk System)
  • SNES (Super Nintendo Entertainment System)
  • Nintendo 64
  • Game Boy
  • Game Boy Color
  • Game Boy Advance
  • Nintendo Game and Watch
  • Nintendo Virtual Boy
  • Play Station 1
  • Atari 2600
  • Atari 7800
  • Atari ST
  • Atari Lynx
  • NEC PC Engine (TurboGrafx 16)
  • NEC Supergrafx
  • Sega Master System
  • Sega Megadrive (Genesis)
  • Sega SG1000
  • Sega 32x
  • Sega CD
  • Sega Game Gear
  • MSX 1
  • MSX 2
  • MSX 2+
  • ScummVM
  • PRBOOM
  • Vectrex
  • Wonderswan Color
  • NeoGeo Pocket Color
  • NeoGeo/NeoGeo CD
  • Philips Odyssey 2 Videopac
  • Amstrad CPC
  • Sinclair ZX81
  • Sinclair ZX Spectrum
  • Moonlight

Das System wird laufend durch neue Emulatoren erweitert (je nach Rechenleistung der verwendeten und kompatiblen Hardware).

  • Erstellt mit "buildroot". Dadurch ist das Haupt-Dateisystem nur 150MB groß
  • Rettungssystem basierend auf NOOBS: Neuinstallation direkt von der SD-Karte, oder lade die neueste Version von recalbox.com herunter.
  • WiFi Unterstützung (Mit Dongle oder beim Raspberry Pi 3 intern)
  • Online-Systemaktualisierung
  • Netzwerkzugriff auf das ROM-Verzeichnis, auf Screenshots, Spielstände, etc.
  • KODI Media Center
  • Controllerkonfiguration im Frontend: Einmalige Konfiguration, für jedes System nutzbar
  • Eingebaute PS3, Xbox360, 8Bitdo und Bluetooth (Dongle) Unterstützung (Controller anschliessen und spielen)
  • In mehreren Sprachen verfügbar: Deutsch, Englisch, Französisch, Portugiesisch, Spanisch, Schwedisch, Italienisch, Türkisch, Chinesisch und bei Unterstützung durch die Community vielleicht auch bald noch mehr
  • Frontend basiert auf dem großartigen EmulationStation2 von Aloshi
  • Hintergrundmusik im Frontend
  • FBA-Optimierte Version mit Unterstützung für bis zu 4 Spieler
  • GPIO Treiber für Arcade, original NES, SNES, Megadrive, PSX oder XinMo Controller
  • Lieblingsspiele als Favoriten abspeichern.
  • Miroof's Virtual Gamepad Unterstützung (Smartphone als Controller benutzen)

Nächster Schritt: Installation

Clone this wiki locally
You can’t perform that action at this time.
You signed in with another tab or window. Reload to refresh your session. You signed out in another tab or window. Reload to refresh your session.
Press h to open a hovercard with more details.