recalbox für ein Bartop oder Arcade Cab konfigurieren (DE)

lackyluuk edited this page Nov 8, 2016 · 1 revision

recalboxOS eignet sich hervorragend für eine Arcade Maschine oder ein Bartop. Im Folgenden wird erklärt, wie du deine recalbox sehr einfach für deine Bedürfnisse konfigurieren kannst.

A – GPIO

Der recalbox GPIO-Treiber lässt sich in der recalbox.conf konfigurieren. Dieser Treiber erlaubt es dir zwei Controller (Je ein 4-Weg-Joystick sowie 9 Buttons) auf dem System zu erzeugen, welche direkt über die Raspberry Pi GPIO-Pins angeschlossen werden.

Auf diese Weise benötigst du keine Dritt-USB-Controller mehr. Du musst lediglich deine Steuerelemente (Joystick und Buttons) an die GPIO-Pins anschliessen.

Siehe GPIO Controller im Mini How-To

B – Video-Konfiguration

Viele Bartops oder Arcade-Maschinen werden mit alten LCD- oder Röhrenbildschirmen gebaut.

  • VGA Bildschirm
    Wenn du einen VGA Bildschirm verwendest, brauchst du einen HDMI-zu-VGA-Konverter (Aktiver Konverter). Dazu brauchst du nicht unbedingt das teuerste Modell. Ein günstiges funktioniert genauso. Wenn du einen 4:3-Bildschirm hast, kannst du zusätzlich noch den Video-Modus aller deiner Spiele auf default ändern in der recalbox.conf. (global.videomode=default).

  • DVI Bildschirm
    Wenn du einen DVI Bildschirm verwendest, brauchst du einen HDMI-zu-DVI-Konverter (Passiver Konverter). Zusätzlich musst du die config.txt ändern. Was du genau ändern musst, kannst du hier nachlesen:

Verbinde deine recalbox mit einem DVI Bildschirm

  • Kathodenstrahlröhre (CRT) Bildschirm
    Wenn du einen Kathodenstrahlröhren-Bildschirm verwendest, brauchst du einen Mini-Klinke(3.5mm)-zu-RCA (Video)-Adapter. RCA sind die Cinch-Stecker Gelb (Komposit-Video) sowie Rot und Weiss (Stereo-Audio). Der Video-Modus aller deiner Spiele muss auf default geändert werden in der recalbox.conf. (global.videomode=default). Zusätzlich musst du noch die config.txt ändern. Was du genau ändern musst, kannst du hier nachlesen:

Verbinde deine recalbox mit einem CRT (Kathodenstrahlröhrenbildschirm) per Composite.

C – Audio-Konfiguration

Du kannst den Audio-Ausgang deines Raspberry Pis in der recalbox.conf ändern. Benutze audio.device=jack wenn du das Audiosignal über die 3.5mm Klinkenbuchse oder audio.device=hdmi wenn du es über die HDMI-Buchse ausgeben möchtest. Hast du audio.device=auto eingestellt, dann hat der HDMI-Ausgang Vorrang gegenüber dem Klinken-Ausgang.

D – Menü-Konfiguration

Für dein Bartop oder deine Arcade-Maschine benötigst du Kodi eventuell nicht. Dazu kannst du Kodi über die recalbox.conf (kodi.enabled=0) deaktivieren. Das führt dazu, das der Kodi-Shortcut auf dem X-Button nicht mehr funktioniert sowie der Eintrag aus dem Hauptmenü verschwindet. Falls du noch andere Menü-Einstellungen ändern möchtest, kannst du das ebenfalls in der recalbox.conf machen:

####Für EmulationStation:

  • Wenn du den Eintrag system.es.menu auf bartop einstellst, hast du nur noch Zugriff auf einige wenige Optionen, wenn du das Menü in EmulationStation (START Button) öffnest.

  • Wenn du den Eintrag system.es.menu auf none einstellst, ist das Start Menü (START Button) nicht mehr verfügbar. Lediglich das Menü über den SELECT Button lässt sich noch öffnen (Z.B. in der Spielliste).

####Für Emulatoren:

  • Wenn du den Eintrag system.emulators.specialkey auf nomenu einstellst, hast du keinen Zugriff mehr auf das Menü der einzelnen Emulatoren.

  • Wenn du den Eintrag system.emulators.specialkey auf none einstellst, deaktivierst du alle Spezialbefehle (Hotkey Befehle) ausser die Exit-Kombination in allen Spielen.

Clone this wiki locally
You can’t perform that action at this time.
You signed in with another tab or window. Reload to refresh your session. You signed out in another tab or window. Reload to refresh your session.
Press h to open a hovercard with more details.