Permalink
Switch branches/tags
Nothing to show
Find file Copy path
Fetching contributors…
Cannot retrieve contributors at this time
35 lines (31 sloc) 3.56 KB
layout status published title author wordpress_id wordpress_url date date_gmt categories tags
post
publish
true
Altersstruktur der Softwarebranche, Design Patterns und Legacy-Anwendungen
display_name login email url
436
2014-07-15 09:23:11 +0200
2014-07-15 07:23:11 +0200
Allgemein

Alte Hasen und junges Gemüse: Die Altersstruktur der Softwarebranche

Eine Analyse von StackOverflow-Artikeln bzgl. Alter der Frage- und Antwortgeber hat erstaunliches gezeigt.

„Wenig überraschend das Ergebnis: Je älter die Programmierer, desto größer ihre Erfahrung und ihr Wissen. Dabei handelt es sich jedoch nicht um veraltetes Wissen: Ältere Programmierer beantworten auf Stackoverflow deutlich mehr Fragen als ihre jüngeren Kollegen; gleichzeitig stellen sie auch weniger Fragen als diese.

Man könnte die Ergebnisse auch folgendermaßen deuten: Die älteren Programmierer können nicht nur deshalb mehr Fragen beantworten, weil sie über mehr Wissen und Erfahrung verfügen, sie haben aufgrund dieses Wissens und dieser Erfahrung auch genug Zeit dafür; sie lösen anstehende Probleme ruhiger, systematischer, gleichzeitig schneller und mit weniger Code.“

Kompletter Artikel im PHP-Magazin bzw. der Original-Artikel.

Aus alt mach neu: Wie Legacy-Anwendungen wieder fit werden

Könnte man den Obelisk nicht besser mit einen Standard-Framework wie Symphony und/oder ZEND abbilden? So hypothetisch wie die Frage klingt und so einfach vermeintlich die Frage zu beantworten wäre (Ja oder Nein, je nach eigener Einschätzung), zeigt der Artikel dass es doch nicht so einfach ist. Und auch dass man die bestehende Anwendungslandschaft mit Stolz hegen und pflegen soll.

„Bei IT-Landschaften mit sehr großen Frequenzen in einzelnen Bereichen, z. B. bei einer Bank im Zahlungsverkehr, kommt eine doppelte Problematik hinzu. Die Performance von Paketlösungen ist nicht auf solche Häufigkeiten ausgerichtet und zusätzlich nehmen die Spezialfälle ein großes Ausmaß an. Wenn z. B. pro Tag 1 000 Fälle zu verarbeiten sind und 1 Prozent davon als Spezialfälle zur manuellen Bearbeitung ausgesteuert werden, so sind das 10 Fälle. Das ist mit vernünftigem Aufwand zu meistern und wird oft als Bereicherung der Arbeit empfunden. Wenn jedoch 1 000 000 Fälle anfallen, so sind das 10 000 Spezialfälle. Das wird einen zusätzlichen Ausbau der Paketlösung nach sich ziehen, um einen großen Teil dieser Spezialfälle zu automatisieren. Zum Schluss ist dann der Unterschied zum Eigenbau in Bezug auf Zeitbedarf, Aufwand und Risiken in der Realisierungsphase nicht mehr so groß, wie ursprünglich angenommen (oder verschwindet sogar ganz).“

Kompletter Artikel im PHP-Magazin

A Litte about Design Patterns

Design Patterns sind aus den 90ern und total veraltet in Zeiten von Node, Angular und den ganzen anderen hippen Sachen. Mitnichten, wie dieser Artikel eines 61 jährigen Programmierers – der Autor des grandiosen Buches „Clean Code“ zeigt. Der Artikel ist im Interview-Stil geschrieben und ziemlich amüsant.

Blog-Artikel auf cleancoder.com