Permalink
Switch branches/tags
Nothing to show
Find file Copy path
Fetching contributors…
Cannot retrieve contributors at this time
72 lines (68 sloc) 7.87 KB
layout status published title author wordpress_id wordpress_url date date_gmt categories tags thumb
post
publish
true
GitLab 7.6 auf Ubuntu 10.04 LTS Lucid Lynx
display_name login email url
523
2014-12-19 08:49:01 +0100
2014-12-19 06:49:01 +0100
DevOp
Git
/files/2014/12/gitlab1.jpg

Inspiriert durch eine langsam Fahrt aufnehmende Umstellung meines Arbeitgebers hab ich dran gemacht, die Quellcode-Verwaltung meiner Nicht-Opensource-Projekte vom in die Jahre gekommenen Subversion zu Git zu migrieren. Erster Schritt: GitLab einrichten!

Da mein Hoster HostEurope bis dato noch nicht imstande war, VServer mit Ubuntu 14.04 LTS anzubieten, ich aber nicht jetzt erst noch auf 12.04 LTS umschwenken will, blieb mir nur GitLab auf 10.04 zum Laufen zu bringen. Leider gibt es für dessen aktuelle Version keine gezielte Anleitung, sondern nur eine veraltete Anleitung aus 2012.

Ich folgte also der der offiziellen Anleitung zu GitLab 7.6 so gut es geht..

Ruby 2.x installieren

Einfach der Anleitung folgen und aus den Quellen kompilieren.. make & make install dauert bissl.

MySQL Datenbank aufsetzen

Einfach der Anleitung folgen.. bei mir recht einfach über die Plesk 12 Oberfläche..

Redis 2.x installieren

Ubuntu 10.04 liefert nur Redis 1.x mit, GitLab braucht diesen aber für Zugriff via Socketfile statt Port. Aber auf Launchpad gibt ein nutzergepflegtes Paket.

sudo add-apt-repository ppa:tsuru/redis-server
sudo apt-get update
sudo apt-get install redis-server

oder falls bereits installiert

sudo apt-get upgrade

und dann der Anleitung folgen…

User einrichten

Einfach der Anleitung folgen..

GitLab selbst einrichten

Jetzt wirds ernst.. munter gehts durch die Anleitung … Source clonen & Konfig war kein Hit. bundle install wirft als User git leider Passwort-Abfragen, also versuch ichs als root. Dann weiter der Anleitung folgen, sodass am Schluss beim Check Application Status ordentliche Werte gezeigt werden. Und nach der Assert-Erstellung, wobei die JS-Erstellung ewig gedauert hat, startete sudo service gitlab start tatsächlich den Server.

Da ich statt Apache2 einsetze gings dann weiter mit dieser Anleitung:

https://gitlab.com/gitlab-org/gitlab-recipes/tree/script_to_bin/web-server/apache

Beim Double Check App-Status werden noch ein paar Issues gemeldet. Also …

Git auf aktuelle Version aktualisieren

http://askubuntu.com/questions/333095/install-a-more-recent-version-of-git-on-a-lts

sudo add-apt-repository ppa:git-core/ppa
sudo apt-get install git-core

ersetzt dann auch git

Sidekiq anschalten

sudo -u git -H RAILS_ENV=production bin/background_jobs start

Nach einen service gitlab restart ist auch Unicorn gestartet.

Falls bei /home/git/gitlab-shell/bin/check trotzdem noch die git-shell über mangelnden API Zugriff meckert, liegt es evtl. daran, dass die gewählte Domain noch nicht auf den Server zeigt. So war es bei mir, da die Domains extern verwaltet werden.

HTTPS/SSL aktivieren

Da das ganze ja praktisch Produktiv und draußen läuft muss noch bissl Sicherheit her. Also der Anleitung folgen und die Apache Config Vorlage nutzen..

/etc/apache2/apache2.conf:

ServerTokens Prod
ServerSignature Off
TraceEnable Off
SSLCompression Off

Und dann …

sudo a2dismod suexec
sudo a2dismod deflate

Und dann vhost-Konfig anpassen..

https://gitlab.com/gitlab-org/gitlab-recipes/blob/script_to_bin/web-server/apache/gitlab-ssl.conf

Und die gitlab-shell/config.yml sowie die gitlab/config.yml entsprechend der Anleitung anpassen.

Noch ein service apache2 restart und schon funktionierts! zumindest bei mir jetzt :)

Riesen Dank an die Jungs und Mädels der GitLab Community. Die Anleitung ist großartig!

Wie immer, Anregungen, Tipps wie es besser geht, was falsch ist, gern hier als Kommentar oder per Twitter. @rhflow_de