Permalink
Switch branches/tags
Nothing to show
Find file Copy path
Fetching contributors…
Cannot retrieve contributors at this time
65 lines (43 sloc) 5.46 KB
layout status published title author wordpress_id wordpress_url date date_gmt categories tags thumb
post
publish
true
AliExpress vs. Deutscher Zoll: Lampenkauf und CE-Kennzeichnung [Update #3 + Akte GESCHLOSSEN]
display_name login email url
563
2015-01-23 17:57:40 +0100
2015-01-23 15:57:40 +0100
Allgemein
/files/2015/01/zoll_vs_aliexpress1-960x360.jpg

Schonmal versucht, Lampen und Leuchtmittel (COB SMD LED, Fluter, GU10, E27, E14) beim China-Händler AliExpress zu bestellen? Das klappt sehr gut, kostenloser Versand, mega Auswahl, alle Farben und Formen, schnelle Reaktion bei Fragen. Und dann heißt es warten ... meist rund einen Monat, bis das Paket zu uns nach Deutschland mit dem Schiff transportiert wurde (vermutlich wird es selbst her gerudert sein...) Und dann fischt es der Zoll heraus und der Spaß beginnt..

Update 9.2.: Heute hat AliExpress eine noch laufende Bestellung mal einfach geschlossen! Da gibts keine Email mehr vorher damit man reagieren könnte. Der Fluter und einen Sack voll Lampen ist durch den Zoll schon wieder unterwegs nach China. Der Lampen-Heini hat das Geld zurückgegeben, der andere hat zu Ali eskaliert, Reaktion von denen steht noch aus. Alles in allem ein miserables Ergebnis bislang.

Update 4.3.: Gestern und heute sind die "Dispute" zu noch zwei offenen Bestellungen geschlossen worden. Mehr dazu im Artikel.

Update 11.3. + Akte GESCHLOSSEN: Am 5.+6.3. sind tatsächlich die Rückerstattungen auf die Kreditkarte zurückgebucht worden. Am Ende entstand zumindest für mich kein Verlust. Ob die Händler ihre Pakete wirklich zurückbekommen haben weiß ich nicht. Sofern sie eine korrekte Adresse angegeben haben sicherlich.

Genau gesagt, endet der Spaß da. Ich hatte mir Lampen bestellt, verschiedene Bauarten, aber alle mit SMD-LEDs, ist ja gerade Trend, und in China gibts die auch mit Power recht günstig. Aber die Pakete landeten bislang alle beim Zoll und man bekommt diese praktisch nicht ausgehändigt - und zwar mangels korrekter CE-Etikettierung.

Meine Idee war, vom Händler das CE-Zertifikatsdokument anzufragen, drucken und dem Zoll vorzulegen. Leute, die Mühe könnt ihr euch sparen. Die werden praktisch alle abgelehnt, da die aufgedruckten Nummern wohl nicht von deutschen Prüfinstituten o.ä. stammen..

Das CE-Zeichen muss aufgedruckt sein auf Produkt. Ein Aufkleber reicht nicht. Produkte ohne CE Zeichen und Aufkleber haben gar keine Chance.

Wenn ein CE-Zeichen aufgedruckt ist, dann testet das zuständige Institut (Landesamt) die Sicherheit und gibt den Artikel u.U. ggf. tatsächlich frei. Dann darf man mit der Rechnung noch die MwSt. begleichen (bei Warenwert > 20 EUR).

Die Rücksendequote beträgt ca. 95%, d.h. wenn es im Zoll landet, wars das. Was lernen wir daraus? Support your local dealer! Oder zumindest mal bei den Onlinestores bestellen..

Und für die Korrespondenz mit dem AliExpress-Händler hab ich da mal was vorbereitet...

Vorlage für Vorab-Anfrage zum Händler:

Is the product CE certificated and is the CE sign printed *on* the product? If not, it is worthless to order, because the German customs will pick it for sure and they will reject it and send it back to you. So please answer my question honestly.

Vorlage wenn Paket vom Zoll herausgefischt wurde:

The customs picked the package and I won't get it. They rejected it because of the CE sign. Because it is not printed on the product, they will send it back to you. Even if you have a CE certificate which I can print and show it to the customs, they won't check it until the CE sign ist not printed *on* the product itself. So, please accept the refund.

Ich hoffe die nützen euch was. Habt ihr ähnliches erlebt? Bin auf Geschichten gespannt und gern auch Feedback, sowie Fehler im englischen Text hier oder auf Twitter @rhflow_de.

Update 4.3.

Gestern und heute sind die "Dispute" zu noch zwei offenen Bestellungen geschlossen worden. Diese wurden AliExpress seitig zu meinen Gusten geschlossen und der Betrag voll gutgeschrieben. Am Ende entscheidet Ali vermutlich zugunsten des Kunden wenn der Zoll die Waren retourniert. Da man als Kunde ja das nicht beeinflussen kann, muss man sich auf den Lieferanten verlassen, dass er bei weltweiten Versand Waren passend für das jeweilige Zielland liefert. Das kümmert vermutlich nicht jeden China-Händler, was sich z.T. im Ton der Antworten spiegelt. Kostprobe?

I these days are paying attention to your order, I asked the shipping about German mail service, they said the goods can be delivered, in addition, I can assure you my goods with CE and ROHS certification marks.Because of your national policy has changed, the relevant LED products, all need the customs clearance certificate.Need you go to the local post office to deal with related certificate to sign for it.So the problem is not my fault.Would you please understanding!

Bleibt folgendes abschließendes Fazit: Am besten keine 220V+ Artikel bestellen, da ist der Zoll zickig. Genauso zickig wie bei bedrohten Tieren, Lebensmitteln undgefälschter Ware. Also, besser sowas im eigenen Land bestellen und stressfrei(er) einkaufen. Aber selbst wenn es mal komsich wird dauert es einfach sehr sehr seeehr lang, aber am Ende bekommt man wohl das Geld wieder insofern keine Ware beim Kunden ankam. Das ist schonmal gut.