Permalink
Switch branches/tags
Nothing to show
Find file Copy path
Fetching contributors…
Cannot retrieve contributors at this time
169 lines (110 sloc) 7.98 KB
layout status published title author wordpress_id wordpress_url date date_gmt categories tags thumb
post
publish
true
Lychee: Umfangreiche Fotosammlung online bringen
display_name login email url
668
2015-03-29 20:22:59 +0200
2015-03-29 18:22:59 +0200
Allgemein
Fotografie
DevOp
/files/2015/03/lychee-960x360.jpg

Schon Jahre habe ich das Problem, dass ich meine sehr umfangreiche Fotosammlung gerne auf Smartphone, iPad und Computer online abrufen möchten. Und das bitte selbst gehostet. Diese umfasst mittlerweile rund 61.000 Bilder in rd. 1500 Alben und bringt in der Die Thumbnail-Version (runterskaliert auf max. 2048x2048) immerhin rund 13 GB auf die Waage.

Der Shootingstar Lychee ist nun die Lösung. t3n berichtete Ende 2014 darüber und jetzt hat es auch noch - wie heise.de berichtet - den Open-Source-Preis 2014 von buch7.de gewonnen (neben Bloonix und CiviCRM). Zeit sich das ganze anzuschauen.

TL;DR Leider funktionieren diese Bildermassen derzeit nicht über eine Lychee-Instanz, sodass ich je Jahr eine separate DB angelegt habe. Der Import läuft per lycheesync je Jahr-Ordner. Die Umschaltung der DB erfolgt über Erkennung des Unterverzeichnisses in der data/config.php.

Lychee läuft mit PHP 5.3 und ist fix installiert. Meine bestehende Fotosammlung sollte natürlich automatisch importiert werden. Dazu gibt es Lycheesync. Dieses benötigt Python 2.7 - Ubuntu 10.04 LTS bringt aber nur 2.6 mit. Der Sport bestand also, Python 2.6 als systemweite Version (inkl. Module) zu behalten und nur für das Importscript 2.7 zu nutzen - inkl. notwendiger Module.

PyEnv: andere Python Version parallel installieren

Nach einiger Tests mit Virtualenv bin ich auf PyEnv was für meine Zwecke einfacher einzusetzen ist.

Installiert hab ich es unter root/.pyenv lt. Anleitung (GitHub-Checkout). Dann so:

pyenv install 2.7.8
pyenv global 2.7.8

Nunmehr auf Python 2.7.8 gewechselt (ggf. exec $SHELL durchführen um .bashrc neu zu laden) nun noch nötige Module mit Pip installieren.

Erst ein paar Pakete ..

apt-get install libjpeg libjpeg-dev libfreetype6 libfreetype6-dev zlib1g-dev
apt-get install python-imaging
apt-get install libjpeg-dev libfreetype6-dev zlib1g-dev libpng12-dev
apt-get install libmysqlclient-dev

Dann die Python-Module ..

pip install dateutils
pip install MySQL-python
pip install PIL --allow-external PIL --allow-unverified PIL

Import vom Album-Ordner

Struktur der Ordner bei mir:

httpdocs/albums
httpdocs/lychee
lycheesync
sync.sh

Regelmäßige Aktualisierung nach Upload: sync.sh

Ich lade unregelmäßig gleich einen Berg Fotos per SSH hoch die dann synchronisiert werden soll..

#!/bin/bash
cd lycheesync
nohup python main.py ../httpdocs/albums ../httpdocs/lychee conf.json

In der conf.json muss die Datenbankverbindung zur bereits bestehenden Lychee-DD konfiguriert werden.. Per nohup wird der Sync-Prozess in den Hintergrund gedrückt. Gut, da es seeehr seehr lange dauern kann.

Zwischenfazit: Sammlung "sprengt" Lychee

Der Umfang meiner Sammlung sprengt momentan die Möglichkeiten von Lychee. Da noch keine Unterordner in jeglicher Form unterstütz werden, landen natürlich alle Alben in Ebene 1. Und da die Startseite wohl auch kein Lazy-Load oder sonstwelche Optimierungen hat, werden halt dann 1500 Alben angezeigt - was das ganze damit leider unbenutzbar macht.

Vertikale Unterteilung

Da alles in einer Lychee-DB derzeit nicht geht, ist die Idee, es vertikal in eine DB je Jahr aufzuteilen. Die Verteilung der Massen ist derzeit wie folgt:

  • Jahr / Alben / Fotos / Größe in MB
  • 1970-1990 / 22 / 345 / 48 MB
  • 1990-2001 / 17 / 139 / 17 MB
  • 2002 / 16 / 340 / 44 MB
  • 2003 / 33 / 724 / 107 MB
  • 2004 / 76 / 1784 / 243 MB
  • 2005 / 374 / 18127 / 2754 MB
  • 2006 / 80 / 1142 / 187 MB
  • 2007 / 41 / 1614 / 276 MB
  • 2008 / 51 / 2369 / 539 MB
  • 2009 / 338 / 11632 / 2773 MB
  • 2010 / 267 / 9436 / 2175 MB
  • 2011 / 168 / 6637 / 5084 MB
  • 2012 / 80 / 2462 / 3581 MB
  • 2013 / 64 / 2729 / 3895 MB
  • 2014 / 35 / 1885 / 2924 MB

Es bietet sich also an, für 1970-2003 eine DB zu machen, dann je Jahr eine weitere DB. Die Lychee-Installation soll dann abhängig vom Unterverzeichnis, z.B. /2010, die entsprechende DB kontaktieren. Updates dazu folgen.

eine DB je Jahr

Leider kann man lycheesync kein Tabellen-Prefix mitgeben, daher lege ich pro Jahr eine DB an - also z.B. DB lychee_2014 mit Nutzer lychee_2014.

Lychee-DB anlegen (Stand Version 2.7)

CREATE TABLE `lychee_albums` (  `id` int(11) NOT NULL AUTO_INCREMENT,  `title` varchar(50) NOT NULL,  `description` varchar(1000) DEFAULT '',  `sysstamp` int(11) NOT NULL,  `public` tinyint(1) NOT NULL DEFAULT '0',  `visible` tinyint(1) NOT NULL DEFAULT '1',  `downloadable` tinyint(1) NOT NULL DEFAULT '0',  `password` varchar(100) DEFAULT NULL,  PRIMARY KEY (`id`)) ENGINE=MyISAM AUTO_INCREMENT=1146 DEFAULT CHARSET=utf8;
CREATE TABLE `lychee_log` (  `id` int(11) NOT NULL AUTO_INCREMENT,  `time` int(11) NOT NULL,  `type` varchar(11) NOT NULL,  `function` varchar(100) NOT NULL,  `line` int(11) NOT NULL,  `text` text,  PRIMARY KEY (`id`)) ENGINE=MyISAM DEFAULT CHARSET=utf8;
CREATE TABLE `lychee_photos` (  `id` bigint(14) NOT NULL,  `title` varchar(50) NOT NULL,  `description` varchar(1000) DEFAULT '',  `url` varchar(100) NOT NULL,  `tags` varchar(1000) NOT NULL DEFAULT '',  `public` tinyint(1) NOT NULL,  `type` varchar(10) NOT NULL,  `width` int(11) NOT NULL,  `height` int(11) NOT NULL,  `size` varchar(20) NOT NULL,  `iso` varchar(15) NOT NULL,  `aperture` varchar(20) NOT NULL,  `make` varchar(50) DEFAULT NULL,  `model` varchar(50) NOT NULL,  `shutter` varchar(30) NOT NULL,  `focal` varchar(20) NOT NULL,  `takestamp` int(11) DEFAULT NULL,  `star` tinyint(1) NOT NULL,  `thumbUrl` varchar(50) NOT NULL,  `album` varchar(30) NOT NULL DEFAULT '0',  `checksum` varchar(100) DEFAULT NULL,  `medium` tinyint(1) NOT NULL DEFAULT '0',  PRIMARY KEY (`id`)) ENGINE=MyISAM DEFAULT CHARSET=utf8;
CREATE TABLE `lychee_settings` (  `key` varchar(50) NOT NULL DEFAULT '',  `value` varchar(200) DEFAULT '') ENGINE=MyISAM DEFAULT CHARSET=utf8;

Lychee-Einstellungen kopieren aus Original-DB lychee:

INSERT INTO lychee_settings SELECT * FROM lychee.lychee_settings

Mein Sync-Script:

#!/bin/bash
# ggf. exec $SHELL ausführen

pyenv global 2.7.8

cd lycheesync

JAHR=$1
ALBUMS=/media/fotos-thumbs/$JAHR
LYCHEE=../httpdocs/lychee
CONF=conf_$JAHR.json
LOG=../logs/sync_$JAHR.log

nohup python main.py $ALBUMS $LYCHEE $CONF > $LOG &

Per Kommandozeile dann pro Jahr dann so:

./sync.sh 2014

So nach und nach können damit alle Jahre sauber importiert werden. Die nohup Logs werden ebenfalls jeweils separat geschrieben und später auf Fehler geprüft werden.

Lychee erkennt Unterverzeichnisse

Der Webaufruf eines Jahres soll z.B. /2014 sein. Intern soll natürlich alles über eine Lychee-Instanz funktionieren. Die Umschaltung erfolgt direkt in der Lychee-Konfiguration data/config.php.

.. $tmp = explode('/',$SERVER['SCRIPT_NAME']); .. $dbName = 'lychee'.$tmp1; ..

Fazit

Mit dieser Unterteilung funktioniert es für mich derzeit gut. Es bleibt abzuwarten wie sich Lychee weiterentwickelt. Da es Opensource ist, kann man natürlich auch selbst die fehlenden Features ergänzen. Mal schauen..