Permalink
Switch branches/tags
Nothing to show
Find file Copy path
Fetching contributors…
Cannot retrieve contributors at this time
38 lines (21 sloc) 1.68 KB
layout title date
post
Der gewundene Weg der Erkenntnis
2017-01-04

Roger Nesbitt (@mogest) hat eine tolle Sammlung von Programmierungs-Archetypen erstellt – also wie man so als Entwickler drauf ist, wenn man verschiedene Facetten kennenlernt. Ich finde das so großartig, habe mich hier und da erkannt – auch wie ich zu vergangenen Zeiten war – das ich das hier kurz zusammenfasse und verlinke.


The Copypaster: mein Code ist von Stackoverflow zusammenkopiert. manchmal dauert es Stunden bis das passende Fragment gefunden ist

The Large Methodist: der Code tut was er soll? Ship it! ich bin mega-produktiv, 10x Programmierer!

The Clever Coder: nur cleverer Code, kurz, komprimiert, ausdrucksstark, zeigt wie gut ich programmieren kann

The Commentor: nur gut dokumentierter Code ist guter Code

The Code Refactorer: alter Legacy-Code muss durch neuen, besseren, lesbareren ersetzt werden. Nur so können wir künftig gut damit arbeiten

The 100% Adherent: nur Code mit guter Metrik ist guter Code. Geringe Zyklomatische Komplexität zählt!

The Latest Hotness: mit dem neuesten Framework und Tech bin ich am produktivsten

The Pattern Purist: nur Code der Design Pattern folgt, ist guter Code

The Premature Optimiser: Microservices ist das einzig wahre – immer. Monolith ist langsam, unproduktiv, veraltet

The Oracle: mein Programmierkenntnisse sind so gut, alle stehen Schlange um meine Meinung zu ihren Zeug zu erfragen.


Der ganze Artikel: The winding path of being a developer