Permalink
Browse files

Fix German GC docs.

In cooperation with @burningTyger.
  • Loading branch information...
1 parent 0448352 commit 5070cb1ca7f27e03ce57056143ecfb5d6b41b1ca @malu malu committed Jun 17, 2011
@@ -1,15 +1,15 @@
<!DOCTYPE html>
<html>
<head>
- <title>Freispeichersammlung (GC) - Rubinius</title>
+ <title>Garbage Collector (GC) - Rubinius</title>
<meta content='text/html;charset=utf-8' http-equiv='content-type'>
<meta content='de' http-equiv='content-language'>
<meta content='Rubinius is an implementation of the Ruby programming language. The Rubinius bytecode virtual machine is written in C++. The bytecode compiler is written in pure Ruby. The vast majority of the core library is also written in Ruby, with some supporting primitives that interact with the VM directly.' name='description'>
<meta content='Less Than Three. &lt;3. http://less.thanthree.com' name='author'>
<link href='/' rel='home'>
<link href='/' rel='start'>
<link href='/doc/de/jit' rel='prev' title='JIT Compiler'>
- <link href='/doc/de/garbage-collector/nursery' rel='next' title='Krippe'>
+ <link href='/doc/de/garbage-collector/nursery' rel='next' title='Junge Generation'>
<!--[if IE]><script src="http://html5shiv.googlecode.com/svn/trunk/html5.js" type="text/javascript"></script><![endif]-->
<script src="/javascripts/jquery-1.3.2.js" type="text/javascript"></script>
@@ -123,14 +123,14 @@
<span class="label">Nächste:</span>
- <a href="/doc/de/garbage-collector/nursery">Krippe</a>
+ <a href="/doc/de/garbage-collector/nursery">Junge Generation</a>
</div>
<div class="container documentation">
- <h2>Freispeichersammlung (GC)</h2>
+ <h2>Garbage Collector (GC)</h2>
@@ -147,30 +147,31 @@ <h2>Freispeichersammlung (GC)</h2>
<h2 id="einfhrung">Einführung</h2>
-<p>Rubinius implementiert eine <a href="http://de.wikipedia.org/wiki/Garbage_Collector#Generationell">generationelle Freispeichersammlung (GC)</a>.
-Die generationelle Freispeichersammlung von Rubinius regelt die dynamische
-Bereitstellung und Freigabe im Freispeicher eines Rubinius-Prozesses.</p>
+<p>Rubinius implementiert einen <a href="http://de.wikipedia.org/wiki/Garbage_Collector#Generationell">Generationellen Garbage Collector
+(GC)</a>. Der
+Generationelle Garbage Collector von Rubinius regelt die dynamische
+Bereitstellung und Freigabe im Speicher eines Rubinius-Prozesses.</p>
<h2 id="definitionen">Definitionen</h2>
<ol>
- <li>Wir sagen, ein Object ist <em>lebendig</em>, wenn es mindestens eine Struktur
-(Variable) im Interpreter gibt, welches dieses Object referenziert.</li>
- <li>Einen Durchlauf der Freispeichersammlung nennt man <em>Sammlung</em>.</li>
- <li>Wie oft die Freispeichersammlung ausgeführt wurde, nennt man die Anzahl der
-<em>GC-Zyklen</em> oder <em>GC-Sammlungen</em>.</li>
+ <li>Ein Objekt ist <em>aktuell</em>, wenn es mindestens eine Struktur (Variable) im
+Interpreter gibt, die dieses Objekt referenziert.</li>
+ <li>Einen Durchlauf des GC nennt man <em>Sammlung</em>.</li>
+ <li>Die Anzahl der GC-Durchläufe nennt man <em>GC-Zyklen</em> oder <em>GC-Sammlungen</em>.</li>
</ol>
-<h2 id="objektlebenszyklus">Objektlebenszyklus</h2>
+<h2 id="lebenszyklus-eines-objekts">Lebenszyklus eines Objekts</h2>
<ol>
- <li><a href="/doc/de/garbage-collector/nursery/">Krippe</a></li>
- <li><a href="/doc/de/garbage-collector/young-generation/">Junge Generation</a></li>
+ <li><a href="/doc/de/garbage-collector/nursery/">Junge Generation</a></li>
+ <li><a href="/doc/de/garbage-collector/young-generation/">Mittlere Generation</a></li>
<li><a href="/doc/de/garbage-collector/mature-generation/">Alte Generation</a></li>
- <li><a href="/doc/de/garbage-collector/large-objects/">Große Objecte</a></li>
+ <li><a href="/doc/de/garbage-collector/large-objects/">Große Objekte</a></li>
</ol>
+
</div>
<div class="container doc_page_nav">
@@ -185,7 +186,7 @@ <h2 id="objektlebenszyklus">Objektlebenszyklus</h2>
<span class="label">Nächste:</span>
- <a href="/doc/de/garbage-collector/nursery">Krippe</a>
+ <a href="/doc/de/garbage-collector/nursery">Junge Generation</a>
</div>
@@ -145,21 +145,20 @@ <h2>Große Objekte</h2>
- <p>Große Objekte werden statt in der Krippe in der Neugeborenenwanne geboren.</p>
-
-<p>Jedes Objekt, das die definierte bytezahl für große Objekte überschreitet, wird
-direkt im Raum der großen Objekte angelegt. Dies wird getan, um das Kopieren zu
-vermeiden, da das Kopieren von großen Objekte eine zeitaufwendige Operation ist.</p>
+ <p>Jedes Objekt, das eine definierte Bytezahl für große Objekte überschreitet, wird
+direkt im Speicher für großen Objekte angelegt. Auf diese Weise lassen sich
+zeit- und kostenaufwändige Operationen für Kopien vermeiden.</p>
<p>Bemerkt sei, dass man die Anzahl der Bytes die eine <em>großes Objekt</em> ausmachen,
anpassen kann. Der Standard hierbei sind 2700 Bytes.</p>
-<pre><code>rbx ... -Xgc.large_object=&lt;Anzahl der Bytes&gt; ...
+<pre><code>rbx -Xgc.large_object=&lt;Anzahl der Bytes&gt;
</code></pre>
-<p>Für mehr Informationen über die vorhandenen Konfigurationsvariablen wird auf die
-<a href="https://github.com/rubinius/rubinius/blob/master/vm/configuration.hpp">Konfigurationsquelldatei der VM</a>
-verwiesen.</p>
+<p>Weitere Informationen über die vorhandenen Konfigurationsvariablen sind in der
+<a href="https://github.com/rubinius/rubinius/blob/master/vm/configuration.hpp">Konfigurationsdatei der
+VM</a>
+einzusehen.</p>
@@ -8,8 +8,8 @@
<meta content='Less Than Three. &lt;3. http://less.thanthree.com' name='author'>
<link href='/' rel='home'>
<link href='/' rel='start'>
- <link href='/doc/de/garbage-collector/young-generation' rel='prev' title='Young Generation'>
- <link href='/doc/de/garbage-collector/large-objects' rel='next' title='Große Objecte'>
+ <link href='/doc/de/garbage-collector/young-generation' rel='prev' title='Mittlere Generation'>
+ <link href='/doc/de/garbage-collector/large-objects' rel='next' title='Große Objekte'>
<!--[if IE]><script src="http://html5shiv.googlecode.com/svn/trunk/html5.js" type="text/javascript"></script><![endif]-->
<script src="/javascripts/jquery-1.3.2.js" type="text/javascript"></script>
@@ -115,15 +115,15 @@
<span class="label">Vorherige:</span>
- <a href="/doc/de/garbage-collector/young-generation">Young Generation</a>
+ <a href="/doc/de/garbage-collector/young-generation">Mittlere Generation</a>
<span class="label">Aufwärts:</span>
<a href="/doc/de/">Inhaltsverzeichnis</a>
<span class="label">Nächste:</span>
- <a href="/doc/de/garbage-collector/large-objects">Große Objecte</a>
+ <a href="/doc/de/garbage-collector/large-objects">Große Objekte</a>
</div>
@@ -145,19 +145,20 @@ <h2>Alte Generation</h2>
- <p>Alte Objekte sind Objekte, die aus der Jungen Generation befördert wurden,
-nachdem sie die Beförderungsgrenze von X Sammlungen überlebt haben.</p>
+ <p>Alte Objekte sind Objekte, die aus der Mittleren Generation verlagert wurden,
+nachdem sie x Sammlungen überstanden haben.</p>
<p>Autotune ist der Mechanismus, der benutzt wird, um die Anzahl der GC-Zyklen, die
für eine Sammlung der Alten Generation benötigt werden, dynamisch anzupassen.
-Die kann ausgeschaltet werden oder es kann eine konstante Anzahl vie gc.lifetime
-genutzt werden. gc.lifetime ist die Ausgangsanzahl der Sammlungen, die für eine
-Sammlung der Alten Generation nötig sind.</p>
-
-<p>Für mehr Informationen über die vorhandenen Konfigurationsvariablen wird auf die
-<a href="https://github.com/rubinius/rubinius/blob/master/vm/configuration.hpp">Konfigurationsquelldatei der VM</a>
-verwiesen.</p>
+Dieser kann ausgeschaltet werden oder es kann eine konstante Anzahl der nötigen
+GC-Zyklen via <code>gc.lifetime</code> angegeben werden. <code>gc.lifetime</code> ist die
+Ausgangsanzahl der Sammlungen, die für eine Sammlung der Alten Generation nötig
+sind.</p>
+<p>Weitere Informationen über die vorhandenen Konfigurationsvariablen sind in der
+<a href="https://github.com/rubinius/rubinius/blob/master/vm/configuration.hpp">Konfigurationsdatei der
+VM</a>
+einzusehen.</p>
</div>
@@ -166,15 +167,15 @@ <h2>Alte Generation</h2>
<span class="label">Vorherige:</span>
- <a href="/doc/de/garbage-collector/young-generation">Young Generation</a>
+ <a href="/doc/de/garbage-collector/young-generation">Mittlere Generation</a>
<span class="label">Aufwärts:</span>
<a href="/doc/de/">Inhaltsverzeichnis</a>
<span class="label">Nächste:</span>
- <a href="/doc/de/garbage-collector/large-objects">Große Objecte</a>
+ <a href="/doc/de/garbage-collector/large-objects">Große Objekte</a>
</div>
@@ -1,15 +1,15 @@
<!DOCTYPE html>
<html>
<head>
- <title>Krippe - Rubinius</title>
+ <title>Junge Generation - Rubinius</title>
<meta content='text/html;charset=utf-8' http-equiv='content-type'>
<meta content='de' http-equiv='content-language'>
<meta content='Rubinius is an implementation of the Ruby programming language. The Rubinius bytecode virtual machine is written in C++. The bytecode compiler is written in pure Ruby. The vast majority of the core library is also written in Ruby, with some supporting primitives that interact with the VM directly.' name='description'>
<meta content='Less Than Three. &lt;3. http://less.thanthree.com' name='author'>
<link href='/' rel='home'>
<link href='/' rel='start'>
- <link href='/doc/de/garbage-collector' rel='prev' title='Freispeichersammlung (GC)'>
- <link href='/doc/de/garbage-collector/young-generation' rel='next' title='Junge Generation'>
+ <link href='/doc/de/garbage-collector' rel='prev' title='Garbage Collector (GC)'>
+ <link href='/doc/de/garbage-collector/young-generation' rel='next' title='Mittlere Generation'>
<!--[if IE]><script src="http://html5shiv.googlecode.com/svn/trunk/html5.js" type="text/javascript"></script><![endif]-->
<script src="/javascripts/jquery-1.3.2.js" type="text/javascript"></script>
@@ -115,22 +115,22 @@
<span class="label">Vorherige:</span>
- <a href="/doc/de/garbage-collector">Freispeichersammlung (GC)</a>
+ <a href="/doc/de/garbage-collector">Garbage Collector (GC)</a>
<span class="label">Aufwärts:</span>
<a href="/doc/de/">Inhaltsverzeichnis</a>
<span class="label">Nächste:</span>
- <a href="/doc/de/garbage-collector/young-generation">Junge Generation</a>
+ <a href="/doc/de/garbage-collector/young-generation">Mittlere Generation</a>
</div>
<div class="container documentation">
- <h2>Krippe</h2>
+ <h2>Junge Generation</h2>
@@ -145,14 +145,15 @@ <h2>Krippe</h2>
- <p>Die erste Generation in der generationellen Freispeichersammlung von Rubinius
-ist die Krippe. Der Lebenszyklus eines Objekts beginnt in der Krippe, wo es auch
-erstellt (bereitgestellt) wird.</p>
+ <p>Die erste Generation in der generationellen Garbage Collection von Rubinius ist
+die Junge Generation. Der Lebenszyklus eines Objekts beginnt in der Jungen
+Generation, wo es auch erstellt (bereitgestellt) wird.</p>
+
+<p>Objekte sind bis zur nächsten Sammlung Mitglied der Jungen Generation. Wenn ein
+Objekt nach der Sammlung immer noch aktuell ist, wird es in die Mittlere
+Generation verlagert. Eine Sammlung sorgt selbstständig dafür, dass Objekte
+verlagert werden.</p>
-<p>Objekte leben bis zur nächsten Sammlung in der Krippe. Wenn ein Objekt nach der
-Sammlung immernoch lebendig ist, wir es in die Junge Generation verlagert. Eine
-Sammlung sorgt selbstständig dafür, dass Objekte aus der Krippe verlagert
-werden.</p>
</div>
@@ -161,15 +162,15 @@ <h2>Krippe</h2>
<span class="label">Vorherige:</span>
- <a href="/doc/de/garbage-collector">Freispeichersammlung (GC)</a>
+ <a href="/doc/de/garbage-collector">Garbage Collector (GC)</a>
<span class="label">Aufwärts:</span>
<a href="/doc/de/">Inhaltsverzeichnis</a>
<span class="label">Nächste:</span>
- <a href="/doc/de/garbage-collector/young-generation">Junge Generation</a>
+ <a href="/doc/de/garbage-collector/young-generation">Mittlere Generation</a>
</div>
@@ -1,14 +1,14 @@
<!DOCTYPE html>
<html>
<head>
- <title>Junge Generation - Rubinius</title>
+ <title>Mittlere Generation - Rubinius</title>
<meta content='text/html;charset=utf-8' http-equiv='content-type'>
<meta content='de' http-equiv='content-language'>
<meta content='Rubinius is an implementation of the Ruby programming language. The Rubinius bytecode virtual machine is written in C++. The bytecode compiler is written in pure Ruby. The vast majority of the core library is also written in Ruby, with some supporting primitives that interact with the VM directly.' name='description'>
<meta content='Less Than Three. &lt;3. http://less.thanthree.com' name='author'>
<link href='/' rel='home'>
<link href='/' rel='start'>
- <link href='/doc/de/garbage-collector/nursery' rel='prev' title='Krippe'>
+ <link href='/doc/de/garbage-collector/nursery' rel='prev' title='Junge Generation'>
<link href='/doc/de/garbage-collector/mature-generation' rel='next' title='Alte Generation'>
<!--[if IE]><script src="http://html5shiv.googlecode.com/svn/trunk/html5.js" type="text/javascript"></script><![endif]-->
@@ -115,7 +115,7 @@
<span class="label">Vorherige:</span>
- <a href="/doc/de/garbage-collector/nursery">Krippe</a>
+ <a href="/doc/de/garbage-collector/nursery">Junge Generation</a>
<span class="label">Aufwärts:</span>
@@ -130,7 +130,7 @@
<div class="container documentation">
- <h2>Junge Generation</h2>
+ <h2>Mittlere Generation</h2>
@@ -145,19 +145,21 @@ <h2>Junge Generation</h2>
- <p>Objekte die seit mehr als eines GC-Zyklus lebendig sind, leben im Raum der
-Jungen Generation. Ein Durchlauf der Freispeichersammlung sorgt selbstständig
-dafür, dass Objecte in die Junge Generation verlagert werden.</p>
+ <p>Objekte, die mehr als einen GC-Zyklus aktuell sind, werden Mitglied der
+Mittleren Generation. Ein Durchlauf des GC sorgt selbstständig dafür, dass
+Objekte in die Mittlere Generation verlagert werden.</p>
-<p>Objekte leben für X Sammlungen im Raum der Jungen Generation. X wird, abhängig
-davon, wie viele Objekte in die Alte Generation befördert werden, dynamisch
-angepasst.</p>
+<p>Objekte verbleiben für x Sammlungen im Raum der Mittleren Generation. x wird,
+abhängig davon, wie viele Objekte in die Alte Generation verlagert werden,
+dynamisch angepasst.</p>
-<p>Wenn <em>zu viele</em> Objekte während eines GC-Zyklus befördert werden, steigt X.
-Wenn <em>nicht genug</em> Objekte während eines GC-Zyklus befördert werden, sinkt X.</p>
+<p>Wenn <em>zu viele</em> Objekte während eines GC-Zyklus verlagert werden, steigt x.
+Wenn <em>nicht genug</em> Objekte während eines GC-Zyklus verlagert werden, sinkt x.</p>
+
+<p>Diese Regel besteht, damit die Verlagerungsrate konstant bleibt. Konstant
+bedeutet in diesem Kontext eine geringe Schwankung in der Anzahl der
+Verlagerungen pro Zyklus zu erlangen.</p>
-<p>Dies wird getan, um die Beförderungsrate stabil zu halten. <em>Stabil</em> bedeutet
-dabei eine nur geringe Schwankung in der Anzahl der Beförderungen.</p>
</div>
@@ -166,7 +168,7 @@ <h2>Junge Generation</h2>
<span class="label">Vorherige:</span>
- <a href="/doc/de/garbage-collector/nursery">Krippe</a>
+ <a href="/doc/de/garbage-collector/nursery">Junge Generation</a>
<span class="label">Aufwärts:</span>
@@ -176,10 +176,10 @@ <h2>Inhaltsverzeichnis</h2>
</ol>
</li>
<li><a href="/doc/de/jit/">JIT Compiler</a></li>
- <li><a href="/doc/de/garbage-collector/">Freispeichersammlung</a>
+ <li><a href="/doc/de/garbage-collector/">Garbage Collector</a>
<ol>
- <li><a href="/doc/de/garbage-collector/nursery/">Krippe</a></li>
- <li><a href="/doc/de/garbage-collector/young-generation/">Junge Generation</a></li>
+ <li><a href="/doc/de/garbage-collector/nursery/">Junge Generation</a></li>
+ <li><a href="/doc/de/garbage-collector/young-generation/">Mittlere Generation</a></li>
<li><a href="/doc/de/garbage-collector/mature-generation/">Alte Generation</a></li>
<li><a href="/doc/de/garbage-collector/large-objects/">Große Objekte</a></li>
</ol>
Oops, something went wrong.

0 comments on commit 5070cb1

Please sign in to comment.