Skip to content
ScaleIT CE VM - Komplette ScaleIT-Plattform zum Entwickeln und Ausprobieren
Batchfile
Branch: master
Clone or download
Fetching latest commit…
Cannot retrieve the latest commit at this time.
Permalink
Type Name Latest commit message Commit time
Failed to load latest commit information.
images
.gitignore
Install-ScaleIT-VM.bat
README.md

README.md

ScaleIT CE VM

ScaleIT Community Edition Plattform für VirtualBox

Mit ScaleIT CE VM kann eine ScaleIT Plattform ohne Entwicklerkenntnisse auf einem Windows-10-Rechner gestartet werden.

ScaleIT ist eine Software-Plattform zur Realisierung von Industrie 4.0 Applikationen in produzierende Betrieben. Kern von ScaleIT sind Apps (Web-Apps) und das ScaleIT App-Ökosystem mit App-Stores etc. ScaleIT ist ein offenes System auf Basis einer orchestrierten Microservice Architektur. Mit der Entwicklung von ScaleIT Apps und der Veröffentlichung in ScaleIT App-Stores können App-Hersteller selber Teil von ScaleIT werden. Mehr Informationen zu ScaleIT

Inhalt:

  • ScaleIT Core CE
  • ScaleIT Apps: Digital Twim Simulator, NodeRED CE
  • Beispiel-Flow für Temperatur-Messung mit Dashboard-Anzeige

Empfohlen für App-Entwickler und zum Ausprobieren, nicht für den produktiven Einsatz!

Der Aufruf der ScaleIT Apps ist nur vom Rechner, auf dem die Virtualbox Software läuft möglich - nicht aus dem lokalen Netzwerk!

Systemvoraussetzungen

  • mind. 25 GB Festplattenspeicher
  • mind. 6 GB RAM
  • besser 2 als 1 Prozessor-Kern
  • Windows 10 (mit Administrator-Berechtigung)
  • Oracle VirtualBox

Oracle VirtualBox ist Open Source und kann hier heruntergeladen werden.

Installation

  1. Das Installationsskript am besten hier herunterladen und in eigenes Verzeichnis speichern

  2. Virtualbox-Image herunterladen und in gleiches Verzeichnis speichern

  3. Das Skript ausführen:

    Install-Scaleit-VM.bat

    Es wird dann ggf. mehrmals nach dem Einverständnis des Administrators gefragt, um die Netzwerkadapter für ScaleIT anzulegen. Dies bitte immer bestätigen.

    Es kann bis zu 10 Minuten dauern, bis das Virtualbox-Image und alle ScaleIT Services darin gestartet sind.

Start von ScaleIT als Benutzer

Die ScaleIT Ansicht für Benutzer kann im Browser auf dem Installations-PC aufgerufen werden:

http://10.0.3.30

Dann öffnet sich das LaunchPad und es stehen folgende ScaleIT Apps zur Verfügung:

  • Digital Twin Simulator: Damit werden Messwerte zufällig erzeugt und per MQTT als ScaleIT Message versendet
  • NodeRED: Die ScaleIT Messages werden empfangen und auf einem Dashboard dargestellt.
  • LaunchPad: Diese App ist schon offen. Kann aktuell ignoriert werden.

Der NodeRED Flow kann verändert werden mit dem NodeRED Editor unter

http://10.0.3.30:51530
ScaleIT App LaunchPad: App-Übersicht ScaleIT App Digital Twin Simulator
ScaleIT App NodeRED: Dashboard ScaleIT App NodeRED: Flow-Editor

Start von ScaleIT als Administrator

Der ScaleIT Administrator kann neue Apps installieren, Apps konfigurieren und wieder löschen.

Die ScaleIT App Administration erfolgt mit dem Tool Rancher unter

http://10.0.3.30:8080

Grundlegende Administrationsaufgaben:

Ansicht der laufenden Apps

Im Menü "Stapel >> Benutzer" werden installierten die ScaleIT Apps angezeigt.

Im Menü "Stapel >> Infrastruktur" werden die systemseitigen Dienste angezeigt. Diese müssen immer "active" (grün) sein!

ScaleIT Administration mit Rancher: App-Katalog Rancher: Installierte und laufende Apps

Installation einer neuen App

Die nachfolgenden Schritte können zum Beispiel mit der ScaleIT App Pacman ausprobiert werden.

  1. Menü "Katalog": Es werden die Apps aus dem Community-Catalog und dem lokalen App-Pool angezeigt (dieser ist zunächst leer)

  2. Auswahl einer App mit "Detailansicht"

  3. Folgende Einstellungen sind bei der CE-Version wichtig:

    • ScaleIT SSO-proxy benutzen? FALSCH
    • Lizenzschlüssel? leer lassen
    • Die TCP-Port-Angaben: unverändert lassen
    • IP-Adresse dieser ScaleIT Instanz? 10.0.3.30
    • IP-Adresse MQTT-Broker? 10.0.3.30
  4. Installation beginnen mit "Starten": Die App-Installation kann je nach Internet-Geschwindigkeit mehrere Minuten dauern

    Wenn eine App zweimal installiert wird und der Fehler "Validation failed in API: name is not unique" angezeigt wird, muss der "Name (für die URL)" geändert werden.

  5. Aufruf der App mit dem angegebenen Port (meist der Container mit dem Name "-app") oder über das LaunchPad als Benutzer

Nach Abschluss der Installation der ScaleIT App Pacman (alle Container sind grün und "Active") kann diese mit der Adresse

http://10.0.3.30:51505 

aufgerufen werden.

Wenn das ScaleIT Abenteuer zu einem späteren Zeitpunkt fortgesetzt werden soll, muss die VirtualBox Maschine gesichert werden (Menü Datei >> Schließen >> "den Zustand der virtuellen Maschine speichern").

Zum nächsten Start reicht ein Doppelklick in VirtualBox auf das "Scale-CE-VM"-Image.

Details zum VirtualBox Image

Die Virtuelle Maschine hat nach der Einrichtung folgende Netzwerk-Konfiguration:

Netzwerkadapter 1:

nat-netzwerk
IP von ScaleIT: 10.0.2.100
Subnetzmaske: 255.255.255.0
Die ScaleIT-IP-Adresse wird nach 
außen hin auf die des Computers maskiert.

Netzwerkadapter 2:

host-only-adapter
IP von ScaleIT: 10.0.3.30
IP des Computers: 10.0.3.10
Subnetzmaske: 255.255.255.0

Lokaler App-Pool:

  • GIT-Server: Port 3000, scaleit/scaleit
  • Docker Registry V2: Port 5000, admin/admin

Deinstallation

Zur Deinstallation sind folgende Schritte durchzuführen:

  • In Virtualbox muss das Image gelöscht werden
  • In Virtualbox muss das Host-only-Netzwerk gelöscht werden (im Menü Datei >> Host-only Netzwerk Manager)
  • Installations Dateien auf Festplatte löschen

Produktiver Einsatz

In diesem VM-Image ist die kostenfreie ScaleIT Core CE (Community Edition) installiert. Eine Nutzung im produktiven Betrieb wird nicht empfohlen. Hierzu ist die ScaleIT Core EE (Enterprise Edition) verfügbar.

Ein paar Unterschiede zur ScaleIT Core Enterprise Edition sind

  • Die CE-Version basiert auf Ports. DIe EE-Version ist in das DNS-System des Unternehmens integriert, die Apps können per Namen angesprochen werden. Spezielle Port-Freigaben in Firewalls sind in der EE-Version nicht erforderlich.
  • In der EE-Version werden die Apps mit SSO-Feature über einer einheitliche Login-Maske und einheitlichen Login-Daten geschützt werden. Es gibt in der EE-Version eine zentrale Benutzerverwaltung
  • Die EE-Version verfügt über eine Reboot/Herunterfahren-Funktion und ist auf die kontrollierte Abschaltung und den Wiederanlauf der Docker-System optimiert
  • Mit der EE-Version hat der Administrator Zugang zum ScaleIT Enterprise App-Pool mit zahlreichen weiteren Apps
  • Die EE-Version ist als Appliance (Software + Hardware) verfügbar

Bei Interesse an der EE-Version bitte Kontakt zu Ondics: https://www.ondics.de/unternehmen/kontakt-and-anfahrt

Lizenz, Haftungsausschluss und Autor

Lizenz: ScaleIT Ondics CE Lizenz

Ondics GmbH, Neckarstraße 66/1a, 73728 Esslingen

https://ondics.de

https://scaleit-i40.de

https://github.com/scaleit-i40

(C) 2019, Ondics GmbH

Haftungsausschluss: DIE SOFTWARE WIRD OHNE JEDE AUSDRÜCKLICHE ODER IMPLIZIERTE GARANTIE BEREITGESTELLT, EINSCHLIEẞLICH DER GARANTIE ZUR BENUTZUNG FÜR DEN VORGESEHENEN ODER EINEM BESTIMMTEN ZWECK SOWIE JEGLICHER RECHTSVERLETZUNG, JEDOCH NICHT DARAUF BESCHRÄNKT. IN KEINEM FALL SIND DIE AUTOREN ODER COPYRIGHTINHABER FÜR JEGLICHEN SCHADEN ODER SONSTIGE ANSPRÜCHE HAFTBAR ZU MACHEN, OB INFOLGE DER ERFÜLLUNG EINES VERTRAGES, EINES DELIKTES ODER ANDERS IM ZUSAMMENHANG MIT DER SOFTWARE ODER SONSTIGER VERWENDUNG DER SOFTWARE ENTSTANDEN.

You can’t perform that action at this time.