Marshall B. Rosenberg Gewaltfreie Kommunikation

stefaneidelloth edited this page Nov 23, 2017 · 3 revisions

Marshall Rosenberg wurde stark durch Carl Rogers beeinflusst. Ein Hinweis durch Michael Hakeem an der Universität Wisconsin–Madison, dass Psychologie und Psychatrie gefährlich seien weil in diesen Bereichen Wissenschaft und Werturteile vermischt würden, schien ihn auch stark geprägt zu haben.

Rosenberg sagt selbst über sein Konzept der Gewaltfreien Kommunikation (GFK) dass sie nichts Neues beinhalte, "Alles, was in die GFK integriert wurde, ist schon seit Jahrhunderten bekannt. Es geht also darum, uns an etwas zu erinnern, das wir bereits kennen".

Bei der Gewaltfreien Kommunikation ist es wichtig einen Bezug zur Gegenwart herzustellen. "Was ist jetzt gerade in mir lebendig, wenn ich an die Gefühle von damals denke?" "Was für eine Bitte/Frage kann ich stellen, die jetzt beantwortet werden kann?"

Siehe auch:


Clone this wiki locally
You can’t perform that action at this time.
You signed in with another tab or window. Reload to refresh your session. You signed out in another tab or window. Reload to refresh your session.
Press h to open a hovercard with more details.