Propriozeptive Neuromuskuläre Faszilitation

stefaneidelloth edited this page Dec 30, 2018 · 44 revisions

Propriozeptive Neuromuskuläre Faszilitation (PNF) ist eine Methode um das Bewegungsverhalten zu beeinflussen, siehe auch PNF bei Wikipedia. Sie wurde ursprünglich in den 1940er Jahren von Herman Kabat und Margaret Knott für Patienten mit Kinderlähmung entwickelt und wird inzwischen in weiteren Teilen der Physiotherapie angewendet.

Hier ist eine Übersicht zu den Techniken der PNF und den Zielen, die damit verfolgt werden:
Ziel Rhythmische Bewegungs-einleitung Halten & Entspannen Anspannen & Entspannen Antagonistische Umkehr Agonistische Umkehr (Komb. isot. Bewegungen) Wiederholte Dehnung Nachbildung von Bewegungs-abläufen
Rhythmische Stabilisierung Stabilisierende Umkehr Dynamische Umkehr Bei Bewegungs-anfang Während Bewegung
Entspannung X (X) (X) (X)
Beweglichkeit X X X (X) X (X) X (X)
Schmerzen mindern X X (X)
Stabilität X X X
Kraft X X X X X X
Geschwindigkeit X X X X
Ausdauer (X) (X) X (X) (X)
Bewegung starten X X
Bewegungs-ablauf lernen X X X X X
Koordination und Kontrolle X (X) X X X X X

Siehe auch:


Clone this wiki locally
You can’t perform that action at this time.
You signed in with another tab or window. Reload to refresh your session. You signed out in another tab or window. Reload to refresh your session.
Press h to open a hovercard with more details.