Reziproke Verstärkung

stefaneidelloth edited this page Dec 29, 2018 · 3 revisions

Oben wurde bereits beschrieben, dass die Ausgangssignale der Golgi-Sehnenorgane so verschaltet sind, dass sie eine Hemmung der Kontraktion des Muskels bewirken, mit dem sie in Serie geschaltet sind (Autogene Hemmung).

Die Ausgangssignale der Golgi-Sehnenorgane sind auch so verschaltet, dass sie eine Kontraktion des Antagonisten fördern.

Diesen Effekt kann man auch als Reziproke Bahnung bei der Autogenen Hemmung oder Reciprocal excitation bezeichnen.

Merke: Eine starke Erregung der Golgi-Sehnenorgane wirkt verstärkend auf den Antagonisten (Gegenmuskel zum bearbeiteten Muskel) und führt dort tendenziell zu einer Zunahme der Muskelspannung.


Clone this wiki locally
You can’t perform that action at this time.
You signed in with another tab or window. Reload to refresh your session. You signed out in another tab or window. Reload to refresh your session.
Press h to open a hovercard with more details.