Zwölf Meridiane

stefaneidelloth edited this page Nov 23, 2017 · 3 revisions

Das Modell der Meridiane (es gibt mehrere Modelle, was hier aber keine Rolle spielt) stellt eine Art Landkarte auf unserem Körper zur Verfügung. Damit bietet es einen Standard um über Erlebnisse und Empfindungen bei der Körperarbeit sprechen zu können, z.B. "Mein Magenmeridian fühlt sich ganz verspannt an". Gleichzeitig ist es eine Art Erweitung zum Modell der fünf Elemente. Das Feuerelement wird in "Absolutes Feuer" und "Ergänzendes Feuer" aufgeteilt und jeder der sechs Kategorien werden zwei Meridiane zugeordnet. Zu jedem Meridianpaar gehört eine Hauptfunktion:

  • Metall (Lu & Di): Aufnehmen und Abgeben durch Körpergrenze
  • Erde (Ma & Mi): Nahrungsbeschaffung und Verdauung
  • Absolutes Feuer (He & Dü): Integration und Absorption
  • Wasser (Bl & Ni): Antrieb und Reinigung
  • Ergänzendes Feuer (Pe & 3E): Zirkulation und Schutz
  • Holz (Ga & Le): Verteilung und Speicherung
Das Modell der Meridiane kann daher auch im Sinne einer differenzierten Wahrnehmung und inneren Landkarte für die Prozessarbeit nützlich sein.

Ich biete hier frei verfügbare Meridiankarten und Merkhilfen an:

Meridiane&Merkhilfen.pdf Meridiankarten.svg Merkhilfen.svg
Mu&Shu-Punkte.pdf Mu&Shu-Punkte.svg



Clone this wiki locally
You can’t perform that action at this time.
You signed in with another tab or window. Reload to refresh your session. You signed out in another tab or window. Reload to refresh your session.
Press h to open a hovercard with more details.