Skip to content

HTTPS clone URL

Subversion checkout URL

You can clone with
or
.
Download ZIP
Branch: master
Fetching contributors…

Cannot retrieve contributors at this time

executable file 332 lines (299 sloc) 16.533 kB
<!DOCTYPE html>
<head>
<meta charset="utf-8">
<meta http-equiv="X-UA-Compatible" content="IE=edge,chrome=1">
<title>Magic-Slider .. vertical and endless Coda-Slider</title>
<link href='http://fonts.googleapis.com/css?family=Righteous' rel='stylesheet' type='text/css'>
<meta http-equiv="Content-Language" content="en-us" />
<meta name="author" content="Austin Strange" />
<link rel="stylesheet" href="css/boiler_first.css">
<link rel="stylesheet" href="css/app.css">
<link rel="stylesheet" href="css/magic-slider.css">
<link rel="stylesheet" href="css/boiler_last.css">
<script src="//ajax.googleapis.com/ajax/libs/jquery/1.7.1/jquery.min.js"></script>
<script>window.jQuery || document.write('<script src="js/jquery.js"><\/script>')</script>
<script type="text/javascript" src="js/jquery.easing.1.3.js"></script>
<script type="text/javascript" src="js/magic-slider.js"></script>
<script type="text/javascript">
$().ready(function() {
$('#magic-slider-1').magicSlider();
$('#magic-slider-2').magicSlider({
autoHeight: true,
carousel: true,
slideDirection: "vertical",
changeSliderHeadline: true,
sliderHeadlineSelector: "#da_slider_head"
});
$('#magic-slider-3').magicSlider({ autoHeight: false, dynamicTabsContent: "count", slideDirection: "vertical" });
$('#magic-slider-4').magicSlider({ autoHeight: false, carousel: true, slideDirection: "horizontal" });
});
</script>
</head>
<body class="coda-slider-no-js">
<div id="main-content">
<h1 class="site_title">magic-slider</h1>
<hr/>
<p>
<strong>default</strong> Settings &nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;
<a class="xtrig" href="#2" rel="magic-slider-1">external Link [2]</a> &nbsp;|&nbsp;
<a class="xtrig" href="#3" rel="magic-slider-1">external Link [3]</a>
</p>
<div class="magic-slider-wrapper">
<div class="magic-slider preload" id="magic-slider-1">
<div class="panel">
<div class="panel-wrapper">
<h2 class="title hidden">magic-slider</h2>
<p>jQuery-Content-Slider based on Coda-Slider and moutardeSlider.</p>
<p><strong>improvements:</strong></p>
<ul>
<li><strong>vertical sliding</strong> ... wanna go up and down? .. magic-slider goes vertical or horizontal with or without autoHeight, your choice</li>
<li><strong>carousel-mode</strong> (invinite-sliding) ... no scroll-back to beginning if you don't want</li>
<li><strong>headline changer</strong> (for external Titles) ... need an outside Title for youre Slider, here you are! .. ( panelTitle needed! )</li>
<li><strong>numbered tabs</strong> ... use just numbers or panel-title for the tabs</li>
<li><strong>no panel-title needed</strong> ... if no panel-title is provided, panel-count is used for tabs</li>
</ul>
<p>
magic-slider should be fully compatible with coda-slider .. just include the js, change 'coda' to 'magic' in your
HTML and CSS. Now everything should work like before and you are ready to include the new features!
</p>
</div>
</div>
<div class="panel">
<div class="panel-wrapper">
<h2 class="title hidden">code-sample</h2>
<code class="samplecode">
$().ready(function() {<br/>
&nbsp;&nbsp;&nbsp;$('#magic-slider-2').magicSlider({<br/>
&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;autoHeight: true, <br/>
&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;carousel: true, <br/>
&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;slideDirection: "vertical", <br/>
&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;changeSliderHeadline: true, <br/>
&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;sliderHeadlineSelector: "#da_slider_head" <br/>
&nbsp;&nbsp;&nbsp;}); <br/>
});
</code>
<p>This is the code for the slider below.</p>
</div>
</div>
<div class="panel">
<div class="panel-wrapper">
<h2 class="title hidden">html-sample</h2>
<code class="samplecode">
&lt;div class="magic-slider-wrapper"&gt;<br/>
&nbsp;&nbsp;&lt;div class="magic-slider" id="magic-slider-1"&gt;<br/>
&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&lt;div class="panel"&gt;<br/>
&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&lt;div class="panel-wrapper"&gt;<br/>
&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&lt;h2 class="title hidden"&gt;Panel 1&lt;/h2&gt;<br/>
&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&lt;p&gt;Your-Content.&lt;/p&gt;<br/>
&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&lt;/div&gt;<br/>
&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&lt;/div&gt;<br/>
&nbsp;&nbsp;&lt;/div&gt;<br/>
&lt;/div&gt;<br/>
</code>
<p>
Sample with 1 Panel and hidden Panel-Titel .. this title isn't needed, but usefull if you want
tab-links with text are change the slider-headline like below.
</p>
<p><strong>also possible:</strong> ... ( the structure of coda-slider is not needed anymore .. only for styling )</p>
<code class="samplecode">
&lt;div id="slider_one"&gt;<br/>
&nbsp;&nbsp;&lt;div&gt;<br/>
&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;Your-Content.<br/>
&nbsp;&nbsp;&lt;/div&gt;<br/>
&lt;/div&gt;<br/>
</code>
</div>
</div>
</div> <!-- end of: magic-slider -->
</div> <!-- end of: magic-slider-wrapper -->
<hr/>
<p>
autoHeight: <strong>true</strong>, carousel: <strong>true</strong>, slideDirection: <strong>"vertical"</strong>, changeSliderHeadline: <strong>true</strong>
&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;
<a class="xtrig" href="#2" rel="magic-slider-2">external Link [2]</a> &nbsp;|&nbsp;
<a class="xtrig" href="#3" rel="magic-slider-2">external Link [3]</a>
</p>
<h2 id="da_slider_head">I should be changed be js!</h2>
<div class="magic-slider-wrapper">
<div class="magic-slider preload" id="magic-slider-2">
<div class="panel">
<div class="panel-wrapper">
<h2 class="title">Panel 1</h2>
<p>
Überall dieselbe alte Leier. Das Layout ist fertig, der Text lässt auf sich warten. Damit das Layout nun nicht
nackt im Raume steht und sich klein und leer vorkommt, springe ich ein: der Blindtext. Genau zu diesem Zwecke
erschaffen, immer im Schatten meines großen Bruders »Lorem Ipsum«, freue ich mich jedes Mal, wenn Sie ein
paar Zeilen lesen. Denn esse est percipi - Sein ist wahrgenommen werden. Und weil Sie nun schon die Güte haben,
mich ein paar weitere Sätze lang zu begleiten, möchte ich diese Gelegenheit nutzen, Ihnen nicht nur als Lückenfüller
zu dienen, sondern auf etwas hinzuweisen, das es ebenso verdient wahrgenommen zu werden: Webstandards nämlich.
</p>
</div>
</div>
<div class="panel">
<div class="panel-wrapper">
<h2 class="title">Panel 2</h2>
<p>
Auch gibt es niemanden, der den Schmerz an sich liebt, sucht oder wünscht, nur, weil er Schmerz ist, es sei denn,
es kommt zu zufälligen Umständen, in denen Mühen und Schmerz ihm große Freude bereiten können. Um ein triviales
Beispiel zu nehmen, wer von uns unterzieht sich je anstrengender körperlicher Betätigung, außer um Vorteile daraus zu
ziehen? Aber wer hat irgend ein Recht, einen Menschen zu tadeln, der die Entscheidung trifft, eine Freude zu genießen,
die keine unangenehmen Folgen hat, oder einen, der Schmerz vermeidet, welcher keine daraus resultierende Freude
nach sich zieht?
</p>
</div>
</div>
<div class="panel">
<div class="panel-wrapper">
<h2 class="title">Panel 3</h2>
<p>
Weit hinten, hinter den Wortbergen, fern der Länder Vokalien und Konsonantien leben die Blindtexte.
Abgeschieden wohnen Sie in Buchstabhausen an der Küste des Semantik, eines großen Sprachozeans.
Ein kleines Bächlein namens Duden fließt durch ihren Ort und versorgt sie mit den nötigen Regelialien.
Es ist ein paradiesmatisches Land, in dem einem gebratene Satzteile in den Mund fliegen.
Nicht einmal von der allmächtigen Interpunktion werden die Blindtexte beherrscht – ein geradezu unorthographisches
Leben. Eines Tages aber beschloß eine kleine Zeile Blindtext, ihr Name war Lorem Ipsum,
hinaus zu gehen in die weite Grammatik. Der große Oxmox riet ihr davon ab, da es dort wimmele von bösen Kommata,
wilden Fragezeichen und hinterhältigen Semikoli, doch das Blindtextchen ließ sich nicht beirren.
</p>
</div>
</div>
<div class="panel">
<div class="panel-wrapper">
<h2 class="title">Panel 4</h2>
<p>
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa.
Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec,
pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec,
vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.
</p>
</div>
</div>
</div> <!-- end of: magic-slider -->
</div> <!-- end of: magic-slider-wrapper -->
<hr/>
<p>
autoHeight: <strong>false</strong>, dynamicTabsContent: <strong>count</strong>, slideDirection: <strong>"vertical"</strong>
&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;
<a class="xtrig" href="#2" rel="magic-slider-3">external Link [2]</a> &nbsp;|&nbsp;
<a class="xtrig" href="#3" rel="magic-slider-3">external Link [3]</a>
</p>
<div class="magic-slider-wrapper">
<div class="magic-slider preload" id="magic-slider-3">
<div class="panel">
<div class="panel-wrapper">
<h2 class="title">Panel 1</h2>
<p>
Auch gibt es niemanden, der den Schmerz an sich liebt, sucht oder wünscht, nur, weil er Schmerz ist, es sei denn,
es kommt zu zufälligen Umständen, in denen Mühen und Schmerz ihm große Freude bereiten können. Um ein triviales
Beispiel zu nehmen, wer von uns unterzieht sich je anstrengender körperlicher Betätigung, außer um Vorteile daraus zu
ziehen? Aber wer hat irgend ein Recht, einen Menschen zu tadeln, der die Entscheidung trifft, eine Freude zu genießen,
die keine unangenehmen Folgen hat, oder einen, der Schmerz vermeidet, welcher keine daraus resultierende Freude
nach sich zieht?
</p>
</div>
</div>
<div class="panel">
<div class="panel-wrapper">
<h2 class="title">Panel 2</h2>
<p>
Überall dieselbe alte Leier. Das Layout ist fertig, der Text lässt auf sich warten. Damit das Layout nun nicht
nackt im Raume steht und sich klein und leer vorkommt, springe ich ein: der Blindtext. Genau zu diesem Zwecke
erschaffen, immer im Schatten meines großen Bruders »Lorem Ipsum«, freue ich mich jedes Mal, wenn Sie ein
paar Zeilen lesen. Denn esse est percipi - Sein ist wahrgenommen werden. Und weil Sie nun schon die Güte haben,
mich ein paar weitere Sätze lang zu begleiten, möchte ich diese Gelegenheit nutzen, Ihnen nicht nur als Lückenfüller
zu dienen, sondern auf etwas hinzuweisen, das es ebenso verdient wahrgenommen zu werden: Webstandards nämlich.
</p>
</div>
</div>
<div class="panel">
<div class="panel-wrapper">
<h2 class="title">Panel 3</h2>
<p>
Weit hinten, hinter den Wortbergen, fern der Länder Vokalien und Konsonantien leben die Blindtexte.
Abgeschieden wohnen Sie in Buchstabhausen an der Küste des Semantik, eines großen Sprachozeans.
Ein kleines Bächlein namens Duden fließt durch ihren Ort und versorgt sie mit den nötigen Regelialien.
Es ist ein paradiesmatisches Land, in dem einem gebratene Satzteile in den Mund fliegen.
Nicht einmal von der allmächtigen Interpunktion werden die Blindtexte beherrscht – ein geradezu unorthographisches
Leben. Eines Tages aber beschloß eine kleine Zeile Blindtext, ihr Name war Lorem Ipsum,
hinaus zu gehen in die weite Grammatik. Der große Oxmox riet ihr davon ab, da es dort wimmele von bösen Kommata,
wilden Fragezeichen und hinterhältigen Semikoli, doch das Blindtextchen ließ sich nicht beirren.
</p>
</div>
</div>
<div class="panel">
<div class="panel-wrapper">
<h2 class="title">Panel 4</h2>
<p>
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa.
Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec,
pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec,
vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.
</p>
</div>
</div>
</div> <!-- end of: magic-slider -->
</div> <!-- end of: magic-slider-wrapper -->
<hr/>
<p>autoHeight: <strong>false</strong>, carousel: <strong>true</strong>, slideDirection: <strong>"horizontal"</strong></p>
<div class="magic-slider-wrapper">
<div class="magic-slider preload" id="magic-slider-4">
<div class="panel">
<div class="panel-wrapper">
<h2 class="title">Panel 1</h2>
<p>
Weit hinten, hinter den Wortbergen, fern der Länder Vokalien und Konsonantien leben die Blindtexte.
Abgeschieden wohnen Sie in Buchstabhausen an der Küste des Semantik, eines großen Sprachozeans.
Ein kleines Bächlein namens Duden fließt durch ihren Ort und versorgt sie mit den nötigen Regelialien.
Es ist ein paradiesmatisches Land, in dem einem gebratene Satzteile in den Mund fliegen.
Nicht einmal von der allmächtigen Interpunktion werden die Blindtexte beherrscht – ein geradezu unorthographisches
Leben. Eines Tages aber beschloß eine kleine Zeile Blindtext, ihr Name war Lorem Ipsum,
hinaus zu gehen in die weite Grammatik. Der große Oxmox riet ihr davon ab, da es dort wimmele von bösen Kommata,
wilden Fragezeichen und hinterhältigen Semikoli, doch das Blindtextchen ließ sich nicht beirren.
</p>
</div>
</div>
<div class="panel">
<div class="panel-wrapper">
<h2 class="title">Panel 2</h2>
<p>
Auch gibt es niemanden, der den Schmerz an sich liebt, sucht oder wünscht, nur, weil er Schmerz ist, es sei denn,
es kommt zu zufälligen Umständen, in denen Mühen und Schmerz ihm große Freude bereiten können. Um ein triviales
Beispiel zu nehmen, wer von uns unterzieht sich je anstrengender körperlicher Betätigung, außer um Vorteile daraus zu
ziehen? Aber wer hat irgend ein Recht, einen Menschen zu tadeln, der die Entscheidung trifft, eine Freude zu genießen,
die keine unangenehmen Folgen hat, oder einen, der Schmerz vermeidet, welcher keine daraus resultierende Freude
nach sich zieht?
</p>
</div>
</div>
<div class="panel">
<div class="panel-wrapper">
<h2 class="title">Panel 3</h2>
<p>
Überall dieselbe alte Leier. Das Layout ist fertig, der Text lässt auf sich warten. Damit das Layout nun nicht
nackt im Raume steht und sich klein und leer vorkommt, springe ich ein: der Blindtext. Genau zu diesem Zwecke
erschaffen, immer im Schatten meines großen Bruders »Lorem Ipsum«, freue ich mich jedes Mal, wenn Sie ein
paar Zeilen lesen. Denn esse est percipi - Sein ist wahrgenommen werden. Und weil Sie nun schon die Güte haben,
mich ein paar weitere Sätze lang zu begleiten, möchte ich diese Gelegenheit nutzen, Ihnen nicht nur als Lückenfüller
zu dienen, sondern auf etwas hinzuweisen, das es ebenso verdient wahrgenommen zu werden: Webstandards nämlich.
</p>
</div>
</div>
<div class="panel">
<div class="panel-wrapper">
<h2 class="title">Panel 4</h2>
<p>
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa.
Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec,
pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec,
vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.
</p>
</div>
</div>
</div> <!-- end of: magic-slider -->
</div> <!-- end of: magic-slider-wrapper -->
<br/>
<hr/>
<p class="copy">magic-slider a jquery-content-slider by Austin Strange, based on Coda-Slider and moutardeSlider.</p>
</div>
</body>
</html>
Jump to Line
Something went wrong with that request. Please try again.