Permalink
Branch: master
Find file Copy path
Fetching contributors…
Cannot retrieve contributors at this time
9 lines (8 sloc) 1.38 KB
  1. Stelle eine eindeutige Verbindung deines Themas mit WordPress her. Dein Thema sollte sich nicht allgemein mit Web-Entwicklung/-Technologien beschäftigen, sondern diese in einen WordPress-Kontext einbetten.
  2. Lass den organisierenden Meetup-Teilnehmern so früh wie möglich einen Entwurf deines Vortrags zukommen und versuche eventuelles Feedback so gut wie möglich in deine Vortragsplanung einfließen zu lassen.
  3. Informiere die organisierenden Meetup-Teilnehmer frühzeitig über mögliche Änderungen deines Themas oder Schwerpunkts.
  4. Versuche dein Thema so neutral wie möglich zu präsentieren. Stelle Vor- und Nachteile dar.
  5. Stay on topic. Vermeide Hinweise auf andere Themenbereiche (auch in Nebensätzen) und stelle hingegen dein Thema in den Mittelpunkt. (Bsp. dein Talk über Performance Optimierung muss nicht auch über sicherheitsrelevante Aspekte informieren).
  6. Vermeide die Nennung von Markennamen, Anbietern bestimmter Software, (Hosting-)Dienstleistern etc., wenn die Nennung nicht direkt zu deinem Thema beiträgt.
  7. Wenn du Plugins vorstellst, versuche dies so neutral wie möglich zu tun. Recherchiere mögliche Alternativen und nennen kurz ggf. Vor- und Nachteile dieser Alternativen.
  8. Sei dir bewusst, dass du als Experte und Autorität gesehen wirst, du solltest daher starke Meinungsäußerungen (gerade auch o.g. Themen betreffend) nur mit großer Sorgfalt tätigen.