Intro_Unterschiede

Guite edited this page Nov 15, 2014 · 1 revision
Clone this wiki locally

Unterschiede

Im Folgenden werden kurz die Unterschiede der einzelnen Systeme erklärt, was insoweit wichtig ist, um zu verstehen was Zikula ist und welche Bedeutung es hat.

WES (Web-Entwicklungssysteme)

Web-Entwicklungssysteme gibt es jede Menge. Ausgestattet mit mehr oder weniger Komfort werden zumeist statische Seiten erstellt bzw. vom System generiert, also Seiten die dann 1 zu 1 so abgespeichert werden und sich auch nie mehr oder sehr selten ändern. Das ist in manchen Fällen sehr gut, denn die Bilder der Taufe von Fritzchen oder sonstige "starre" Dokumentationen brauchen sich ja auch nicht mehr zu ändern. Hier reicht es wenn die Seiten einmal erstellt und manuell ins Netz gestellt werden. Änderungen sind meist nur offline und per anschließendem FTP-Transfer durchführbar.

WCS (Web-Controll-Systeme)

Das sind Systeme die bestimmte Abläufe und Erfordernisse abbilden und wo zumeist nur autorisierte Personen Zugriff haben. Diese Systeme sind in ihrem Bereich sehr flexibel. CRM-Systeme (Customer Relationship Management = Kunden-Beziehungs-Verwaltung) wie z.B. julitecCRM oder FlowFact und auch viele mehr gehören dazu. Änderungen können online, dynamisch erfolgen. Die Flexibilität ist aber nur in diesem einen Bereich gegeben.

CMS (Content-Management-Systeme)

CMS-Systeme sind nicht so speziell wie WCS-Systeme. Sie sind offen und gestatten ein sehr schnelles online-ändern von Inhalten. Durch ihre Offenheit haben sie sich sehr schnell sehr viele Bereiche und Einsatzgebiete erobert. Der Vorgänger von Zikula, Postnuke, gehört zu den sehr zuverlässigen CMS-Systemen der ersten Stunde, und verfügt über ein redaktionelles Benutzersystem, wo die Einzelrechte der Module vergeben werden können. CMS-Systeme bringen eine gewisse Grundflexibilität mit sich, also sind bereits mit einigen Basis-Modulen ausgestattet und können nach Bedarf mit Zusatzmodulen ausgestattet werden, sofern verfügbar. Sie arbeiten zumeist so, dass sie ihre Inhalte in Datenbanken im Web ablegen und bei Aufruf entsprechend zusammenfügen.

AFS (Application-Framework-Systeme)

Zu diesen Systemen gehört Zikula. Sie unterscheiden sich von den CMS-Systemen dahingehend, dass sie noch flexibler sind. Bildlich ausgedrückt ein Motor auf einem Chassis ("Unterteil" vom Auto). Die Bestückung kann nun wahlfrei mit den verfügbaren Modulen oder mit dem Programmieren eigener Module erfolgen. Somit kann man für Probleme immer zielgerichtete Lösungen erstellen, welche keinen großen Überschuß mit sich führen. Für Zikula gibt es die ExtDB, in welcher man sich "sein" System zusammenklicken kann. Um beim Sinnbild aus der Autobranche zu bleiben, kann man sich mit dem gleichen Motor einen Kleinwagen oder eine Luxuslimousine zusammenbauen :-)