New issue

Have a question about this project? Sign up for a free GitHub account to open an issue and contact its maintainers and the community.

By clicking “Sign up for GitHub”, you agree to our terms of service and privacy statement. We’ll occasionally send you account related emails.

Already on GitHub? Sign in to your account

ID / Klasse eigener Layoutbereiche selber vergeben #6630

Closed
dhe opened this Issue Jan 9, 2014 · 39 comments

Comments

Projects
None yet
@dhe

dhe commented Jan 9, 2014

FR: Ich fände es gut, wenn man im Zuge von #6294 die Möglichkeit hätte, die ID und Klasse des eigenen Layoutbereichs individuell anzupassen.
Desweiteren könnte man das <div class="custom"> entfernen oder?
Ich persönlich habe noch keinen Nutzen darin gesehen.

@aschempp

This comment has been minimized.

Contributor

aschempp commented Jan 9, 2014

Die Klassen frei zu definieren wird nicht gehen (nicht so einfach), denn damit deaktivierst du dir das komplette Contao CSS Framework (also die CSS-Datei würde dann nicht mehr funktionieren). Das halte ich eher für verwirrend für viele.

Das class=custom hab ich auch noch nie benutzt.

@dhe

This comment has been minimized.

dhe commented Jan 9, 2014

Das verstehe ich nicht.
Angenommen benenne meinen Layoutbereich "Großer Banner" und platziere ihn außerhalb des Wrappers, entsteht ja folgendes:

<div id="wrapper">...</div>
<div class="custom"><div id="Grosser-Banner"><div class="inside">...</div></div></div>

wenn ich jetzt die Möglichkeit habe, aus "Grosser-Banner" zum Beispiel "mySelectedId" zu machen, verstehe ich nicht, wo die Gefahr sein soll, das Contao CSS zu beeinträchtigen.

Oder verstehe ich das falsch?

@aschempp

This comment has been minimized.

Contributor

aschempp commented Jan 9, 2014

Ah, ich meinte du willst #header und #footer umbenennen können. Dein Vorschlag macht natürlich Sinn :-)

@psren

This comment has been minimized.

psren commented Jan 28, 2014

1515c724-31c9-11e3-9e7c-09806941ec20

@dhe

This comment has been minimized.

dhe commented Jan 28, 2014

+1
Und am besten noch sortierbar.

@frontendschlampe

This comment has been minimized.

Member

frontendschlampe commented Jan 28, 2014

fände ich cool +1

@qzminski

This comment has been minimized.

Contributor

qzminski commented Jan 28, 2014

+1

1 similar comment
@lionel-m

This comment has been minimized.

lionel-m commented Jan 28, 2014

+1

@leofeyer leofeyer added this to the 3.x.x milestone Mar 17, 2014

@leofeyer leofeyer modified the milestones: 3.3.0, 3.x.x Apr 7, 2014

@Skipman

This comment has been minimized.

Skipman commented Apr 23, 2014

+1
Das würde der Flexibilität von Contao die Krone aufsetzen!

@leofeyer

This comment has been minimized.

Member

leofeyer commented Apr 28, 2014

Wie am Montag, den 28. April besprochen, sollte der Wizard folgende Felder beinhalten:

  • Klarnamen für den Bereich (zur Anzeige im Artikelmodul)
  • ID des Bereiches
  • Template-Auswahl
  • Ausgabebereich (mit zusätzlicher Option "manuelle Ausgabe")
  • Icons
@frontendschlampe

This comment has been minimized.

Member

frontendschlampe commented Apr 28, 2014

+1

1 similar comment
@bekanntmacher

This comment has been minimized.

Contributor

bekanntmacher commented Apr 28, 2014

+1

@aschempp

This comment has been minimized.

Contributor

aschempp commented Apr 29, 2014

Was ist denn mit "Template-Auswahl" gemeint?

@leofeyer

This comment has been minimized.

Member

leofeyer commented Apr 29, 2014

Das bezieht sich auf #6531.

@leofeyer leofeyer modified the milestones: 3.4.0, 3.3.0 Apr 29, 2014

dmolineus added a commit to contao-bootstrap/layout that referenced this issue May 6, 2014

@tsarma

This comment has been minimized.

tsarma commented May 14, 2014

+1

@timgatzky

This comment has been minimized.

timgatzky commented Jul 11, 2014

Noch flexibler wäre ein seitenstruktur / taxonomy-ähnlicher Aufbau. Gesteuert über ein Widget in den Seitenlayouteinstellungen.
Grundaufbau wäre:

wrapper (#wrapper)
- header (#header)
-- custom-header1
--- custom-header1.1
- main (#main)
-- custom-main1
-- custom-main2
--- custom-main2.1
- footer (#footer)

Als Beispiel. Die OnePageWebsite Erweiterung macht soetwas. Die Basis ist die Seitenstruktur, die rekursiv abgearbeitet wird und die jeweiligen Artikel, Module etc. ausgibt in einer gesammelten Struktur (wie verschachtelte Layoutbereiche).

@leofeyer leofeyer modified the milestones: 3.4.0, 3.5.0 Oct 31, 2014

@christianromeni

This comment has been minimized.

christianromeni commented Dec 9, 2014

+1

@leofeyer leofeyer modified the milestones: 3.5.0, 4.1.0 Apr 30, 2015

@jankout

This comment has been minimized.

jankout commented Aug 12, 2015

+1

@leofeyer leofeyer modified the milestones: 4.2.0, 4.1.0 Nov 10, 2015

@christianromeni

This comment has been minimized.

christianromeni commented Jan 18, 2016

Warum wird das denn immer weiter verschoben? Das is doch nen Hammer Feature....

@aschempp

This comment has been minimized.

Contributor

aschempp commented Jan 19, 2016

Es scheint bisher hatte niemand Lust seine Freizeit dafür zu opfern ;-)

@leofeyer leofeyer modified the milestone: 4.2.0 Apr 15, 2016

@zonky2

This comment has been minimized.

zonky2 commented May 20, 2016

+1

1 similar comment
@JLNNN

This comment has been minimized.

JLNNN commented May 25, 2016

+1

@leofeyer leofeyer added this to the 4.3.0 milestone Oct 5, 2016

@leofeyer leofeyer self-assigned this Oct 5, 2016

leofeyer added a commit to contao/core-bundle that referenced this issue Oct 5, 2016

@leofeyer

This comment has been minimized.

Member

leofeyer commented Oct 5, 2016

Implementiert in contao/core-bundle@aa91f2b.

@leofeyer leofeyer closed this Oct 5, 2016

leofeyer added a commit to contao-components/contao that referenced this issue Oct 5, 2016

leofeyer added a commit to contao/installation-bundle that referenced this issue Oct 5, 2016

@Xendiadyon

This comment has been minimized.

Xendiadyon commented Nov 29, 2016

Das Problem: Es ist nicht kompatibel mit bereits implementierten Layout-Bereichen. Die werden jetzt alle gelöscht und man muss sie noch einmal festlegen. Das macht Updaten zu einem ziemlichen Gefummel. Gerade bei einem Projekt festgestellt...

@aschempp

This comment has been minimized.

Contributor

aschempp commented Nov 29, 2016

Das wäre natürlich äusserst unschön!

  1. hast du ein bestehendes Contao 4 aktualisiert? Ab welcher Version?
  2. Du hattest eigene Layoutbereiche angelegt?
  3. Die normalen Module haben aber soweit funktioniert, oder gingen alle Module im Layout verloren?
@Xendiadyon

This comment has been minimized.

Xendiadyon commented Nov 29, 2016

Ich habe Contao 4.2.3 auf Contao 4.3 aktualisiert. Im Layout waren eigene Layoutbereiche angelegt und sichtbar/zugewiesen. Nachdem ich das Layout das nächste Mal bearbeitet hatte, sind auf einmal alle (vor dem Update) selbstdefinierten Layoutbereiche verschwunden und lassen sich auch nicht durch Wiederherstellung älterer Versionen wieder herholen.
Die im Layout eingebundenen Module sind alle in die Kopfzeile gewandert, das Layout demnach zerschossen.

Bekommen wir da irgendwie eine Update-Kompatibiliät hin?

@ausi

This comment has been minimized.

Member

ausi commented Nov 29, 2016

Das sollte eigentlich über das Update-Skript Version430Update.php:41-61 im Install-Tool behandelt werden. Hast du das Install-Tool (/contao/install) nach dem Update fehlerfrei ausführen können?

@fritzmg

This comment has been minimized.

Contributor

fritzmg commented Nov 29, 2016

Ich dachte diese Dinge passieren auch, oder nur mehr, über die Post Update Commands mit Composer? War da nicht mal die Rede davon?

@Xendiadyon

This comment has been minimized.

Xendiadyon commented Nov 29, 2016

ja, das Install-Tool hat problemlos funktioniert, da wurde aber keine Datenbankaktualisierung von Contao durchgeführt, immer nur von den Erweiterungen, sobald ich welche installiert hatte. Läuft also wahrscheinlich wirklich über die Post Update Commands von Composer.

Eine weitere Anmerkung:
die IDs der Layoutbereiche wird immer klein geschrieben. CamelCase oder so funktioniert nicht.
layoutbereiche

und in den Artikelcontainern wählt man die ID des Layoutbereiches aus und nicht den Namen:
anzeigenin

Geht schon, aber vielleicht etwas unschön und auch ein Problem beim Update, insbesondere wenn man vorher die Layoutbereiche händisch mit CamelCase eingefügt hat.

@fritzmg

This comment has been minimized.

Contributor

fritzmg commented Nov 29, 2016

Ich denke für beide Probleme sollten eher zwei separate Tickets angelegt werden.

@fritzmg

This comment has been minimized.

Contributor

fritzmg commented Nov 30, 2016

Also Problem Nummer 1 kann ich nicht nachvollziehen. Nach einem Update auf Contao 4.3 (von Contao 4.2.5) wurden die Sections korrekt auf das neue Format übertragen.

Das Problem Nummer 2 habe ich hier festgehalten: contao/core-bundle#639

@fritzmg

This comment has been minimized.

Contributor

fritzmg commented Nov 30, 2016

und in den Artikelcontainern wählt man die ID des Layoutbereiches aus und nicht den Namen:

Ticket dafür: contao/core-bundle#640

@ausi

This comment has been minimized.

Member

ausi commented Dec 3, 2016

Also Problem Nummer 1 kann ich nicht nachvollziehen. Nach einem Update auf Contao 4.3 (von Contao 4.2.5) wurden die Sections korrekt auf das neue Format übertragen.

Ich konnte das Problem auch nicht reproduzieren, ein Update von 4.2 auf 4.3 hat die Layoutbereiche korrekt übernommen.

Sign up for free to join this conversation on GitHub. Already have an account? Sign in to comment