Skip to content
Kurs "Bibliotheks- und Archivinformatik" im Studiengang Information Science der FH Graubünden
Jupyter Notebook
Branch: master
Clone or download
Fetching latest commit…
Cannot retrieve the latest commit at this time.
Permalink
Type Name Latest commit message Commit time
Failed to load latest commit information.
01-lc-shell.ipynb Shell notebook erweitert Sep 23, 2019
02-koha-install.ipynb Korrektur Installationsbefehle Oct 8, 2019
README.md Dokumentation tatsächlicher Verlauf Oct 16, 2019
virtualbox-appliance.md Dokumentation tatsächlicher Verlauf Oct 16, 2019
virtualbox-jupyterlab.png

README.md

Skript zum Kurs "Bibliotheks- und Archivinformatik"

Dieses Skript entsteht in der Zeit von September 2019 bis Januar 2020 im Rahmen der folgenden Lehrveranstaltung:

Arbeitsumgebung

Wir nutzen eine vorkonfigurierte Arbeitsumgebung mit Lubuntu 18.04 LTS und JupyterLab.

virtualbox-jupyterlab

Option 1: VirtualBox

Die Software VirtualBox ermöglicht es Ihnen, verschiedene Arbeitsumgebungen auf Ihrem Computer zu installieren, ohne dass Ihr gewohntes Betriebssystem verändert wird. VirtualBox ist kostenfrei für Windows, macOS und Linux erhältlich.

Laden Sie VirtualBox von der Webseite herunter, installieren Sie das Programm und importieren Sie dann die folgende Virtual Appliance: lubuntu-jupyter-bain.ova (2,4 GB)

  • user: bain
  • pass: bain2019

Option 2: Booten von USB-Stick

In einigen Fällen erfüllen die mitgebrachten Laptops nicht die Anforderungen (2 GB freier Arbeitsspeicher, 20 GB freier Festplattenspeicher, Unterstützung für Hardware-Virtualisierung VT-X oder AMD-V) für die bereitgestellte VirtualBox Appliance. Meist lässt sich dies durch eine Konfiguration (Festplatte aufräumen, Aktivierung VT-X / AMD-V in der UEFI-Firmware, Deinstallation von Windows-Feature Hyper-V) beheben.

Für die verbleibenden Fälle, in denen VirtualBox nicht verwendet werden kann, werden bootfähige USB-Sticks bereitgestellt, auf denen die gleiche Arbeitsumgebung installiert ist wie in der VirtualBox Appliance.

Gemeinsames Dokument

Für Notizen und zum Austausch verwenden wir ein gemeinsames Dokument in einer CodiMD-Installation bei der GWDG. Alle, die den Link kennen, können es bearbeiten. Zur Formatierung wird Markdown verwendet.

Inhalte

  1. 25.09.2019: Installation und Grundlagen
  2. 09.10.2019: Bibliothekssystem Koha
  3. 30.10.2019: Archivsystem ArchivesSpace
  4. 06.11.2019: Metadaten transformieren mit OpenRefine und MarcEdit
  5. 13.11.2019: Discovery-System VuFind und Suchmaschine Solr
  6. 27.11.2019: Repository-Software DSpace-CRIS
  7. 11.12.2019: Linked Data und Fazit

Lerntagebücher

Als Prüfungsleistung schreiben Studierende Blogs, in denen sie von ihren Erkenntnissen berichten und sich mit den Inhalten des Seminars auseinandersetzen.

Blogs der Studierenden:

(folgt)

Modulbeschreibung

Im Modul Bibliotheks- und Archivinformatik lernen die Studierenden die in Bibliotheken und Archiven eingesetzten Softwares und Technologien kennen. Funktionsweisen von Bibliothekskatalogen (bis hin zu Cloud-Konzepten), von Publikationsplattformen, Repositories etc. werden erläutert. Verschiedene Suchtechnologien werden analysiert und im Einsatz über unterschiedliche Datenbestände angewandt. Es wird gezeigt, wie Metadatenstandards und Austauschprotokolle eingesetzt und genutzt werden.

Nach erfolgreicher Teilnahme am Modul sind die Studierenden in der Lage:

  • die Funktionsweise spezifischer Bibliothekssoftware zu verstehen
  • die richtige Software für eine spezifische Aufgabe zu evaluieren
  • Suchmaschinen zu konfigurieren
  • Webseiten für Suchmaschinen zu optimieren (SEO)
  • Bibliothekarische und archivarische Metadaten (z.B. MARC, MARCXML, MODS, Dublin Core, EAD, BIBFRAME) zu modellieren und diese mit entsprechenden Protokollen / Anwendungen zu übertragen
  • Crosswalks zwischen unterschiedlichen Metadatenformaten zu programmieren

Skripte der Vorjahre

Herbstsemester 2017:

Hinweise für Lehrende

Lizenz

Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz

Creative Commons Lizenzvertrag

You can’t perform that action at this time.