Skip to content
Analyse des Datenbestandes zu den Direktzahlungen 2014 bis 2017
Jupyter Notebook
Branch: master
Clone or download
Fetching latest commit…
Cannot retrieve the latest commit at this time.
Permalink
Type Name Latest commit message Commit time
Failed to load latest commit information.
data_input
data_output
files
0_Data_Preparation.ipynb
1_Kuerzungen.ipynb
2_Betraege.ipynb
LICENSE
README.md

README.md

Brennpunkt Bauernhof

Analyse des Datenbestandes zu den Direktzahlungen 2014 bis 2017

Ein Rechercheteam von Tamedia veröffentlich diese Woche eine Serie von Artikeln zur Landwirtschaft. Es wurden dazu Daten über Direktzahlung sowie über 600 Strafurteile gegen Landwirte ausgewertet.

In den vorliegenden Notebooks sind die relevanten Ausschnitte der Analyse dokumentiert. Der beiliegende Datensatz wurde zur Wahrung des Datenschutzes gekürzt und verändert (Gemeinde, Kantone und Zahlenwerte wurden willkürlich vertauscht).

  1. Datenvorbereitung
  2. Kürzungen
  3. Kontrollen
  4. Direktzahlungsbeträge
  5. Interview
  6. Interaktiv
  7. Tiertransporte
  8. Verendungen
  9. Leitartikel

Quelle des Datensatzes: BLW


1. Datenvorbereitung

Der Datensatzes der 213'259 Direktzahlungen in den Jahren 2014 bis 2017 wird in einem ersten Schritt zur späteren Untersuchung aufbereitet. Variablen ohne Informationsgehalt werden entfernt und neue berechnet (z.B. die Summe aller Direktzahlungen, inkl. Ganzjahres- und Sömmerungsbetriebe).

Zudem wird eine konsistente Liste aus Gemeinde-IDs, Gemeinden und Kantonen erstellt (Variablen GDE_GEMEINDE_NR, GDE_NAME und ABJ_KANTON). Aus administrativen Gründen ist die Verbindung von GDE_NAME und ABJ_KANTON im gelieferten Datensatz nicht durchgehend korrekt. Um Fehler zu vermeiden, wir in den folgenden Notebooks die hier erstellte Liste clean_gde als Referenz-Tabelle herbeigezogen.

Ein Ausschnitt aus den ersten beschreibende Statistiken liefert ein Bild über die Verteilung und Entwicklung der Direktzahlungen und der Merkmale der begünstigten Bauernbetrieben.

2. Kürzungen

Das Notebook zum Thema Kürzungen stellt die verteilten Direktzahlung in Relation zu den ausgesprochenen Reduktionen. Dazu werden die wichtigsten Kennzahlen ermittelt:

  • Anzahl Betriebe die Direktzahlungen erhalten haben (Gesamt und für die aktuellste Periode)
  • Anzahl Betriebe die Kürzungen erhalten haben (Gesamt und für die aktuellste Periode)
  • Summe aller ausgesprochenen Kürzungen
  • Anzahl Betriebe die mehrmals Kürzungen hinnehmen mussten (1,2,3 oder 4-Mal)

Zur späteren Visualisierung werden Tabellen mit Kennzahlen auf Gemeindeebene erzeugt. Die in der Tabelle cutbacks_gde werden folgende Variablen berechnet:

Variable Beschreibunng
KUERZUNGEN Anzahl Kürzungen auf Gemeindeebene
BETRIEBE_TOTAL Anzahl Betriebe auf Gemeindeebene
KUERZUNGEN_ANTEIL Prozentualer Anteil der Betriebe die Kürzungen erhalten haben
KUERZUNGEN_BETRAG_AVG Durchschnittliche Höhe der Kürzungen pro Gemeinde

In der Tabelle cutbacks werden auf Ebene der Gemeinde die Anzahl der Betriebe ermittelt, bei denen in 3 oder mehr Jahren (von insgesamt 4 Jahren) Kürzungen veranlasst wurden. Während des Exportprozesses wird der Spalte multiple_cutbacks die Anzahl Betriebe hinterlegt, die diese Bedingungen erfüllen.

Um die korrekten Gemeinden- und Kantons-Bezeichungen zu erhalten, wird für beide Tabelle die in Punk 1 erstellte Tabelle clean_gde herbeigezogen. Zudem wird eine Bereinigung der Gemeindenamen mit der Funktion remove_kte() durchgeführt. Damit werden konsistent alle Kantonsbezeichnungen aus dem Gemeindenamen entfernt.

Beide Tabllen werden zur weiteren bearbeitung als csv-Datei exportiert.

3. Direktzahlungsbeträge

Im Notebook Direktzahlungsbeträge dreht sich alles um die Verteilung der im Jahr 2017 insgesamt ausgezahlten 2,78 Milliarden Fr. Direktzahlungen. Im Zentrum steht die Erstellung zweier Tabellen zur späteren Visualisierung: gd_dz_viz5 und gd_dz_viz6.

Vorgängig wird eine manuell erstellte Tabelle importiert, die Betriebe beihaltet, die mehr als 250'000 Fr. Direktzahlungen erhalten, jedoch keine Betriebsgemeinschaften sind. Diese Betriebsgemeinschaften werden in den folgenden Auswertungen prizipiell ausgeschlossen. Dadurch sollen die Resultate nicht verfälscht werden. Diese Daten werden in betriebe250k_officialzwischengespeichert und in den folgenden Output-Tabellen berücksichtigt.

In gd_dz_viz5 sind Kennzahlen über die Verteilung der Direktzahlungen auf Ebene der Gemeinde dokumentiert:

Variable Beschreibunng
GDE_NAME Gemeindename
KANTON Kantonskürzel
mean Durchschnittliche Direktzahlung der jeweiligen Gemeinde
count_to50k Anzahl Betriebe die weniger als 50'000 Fr. Direktzahlungen erhalten
count_50to150k Anzahl Betriebe die zwischen 50'000 Fr. und 150'000 Fr. Direktzahlungen erhalten
count_150to250k Anzahl Betriebe die zwischen 150'000 Fr. und 250'000 Fr. Direktzahlungen erhalten
count_from250k Anzahl Betriebe die mehr als 250'000 Fr. Direktzahlungen erhalten
GDE_CLEAN bereingter Gemeindename (ohne Kantonskürzel)
mean_clean Durchschnittliche Direktzahlung der jeweiligen Gemeinde als String mit Tausender-Trennzeichen

In der Tabelle gd_dz_viz6 wechselt der Blick auf die Betriebe die mehr als 250'000 Fr. Direktzahlungen erhalten:

Variable Beschreibunng
GDE_NAME Gemeindename
KANTON Kantonskürzel
count_from250k Anzahl Betriebe die mehr als 250'000 Fr. Direktzahlungen erhalten
mean_from250k Durchschnittliche Direktzahlung der Unternehmen die mehr als 250'000 Fr. Direktzahlungen erhalten in der jeweiligen Gemeinde
GDE_CLEAN bereingter Gemeindename (ohne Kantonskürzel)
mean_clean Durchschnittliche Direktzahlung der jeweiligen Gemeinde als String mit Tausender-Trennzeichen
You can’t perform that action at this time.