Skip to content

MaxGyver83/neo2-llkh

master
Switch branches/tags
Code
This branch is 146 commits ahead of david0:master.
Contribute

Latest commit

 

Git stats

Files

Permalink
Failed to load latest commit information.
Type
Name
Latest commit message
Commit time
src
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

neo2-llkh

alternativer Treiber mittels Low-Level Keyboard Hook

(Read this in English)

Dieser Treiber unterstützt folgende Tastaturlayouts:

Funktionsumfang

  • Alle 6 Ebenen (auf den Ebenen 5 und 6 funktionieren nicht alle Zeichen)
  • Die meisten toten Tasten werden unterstützt: ^ ` ´ ̧ ̌ ~ ° ̇ (teilweise muss die tote Taste vor, teilweise nach dem Buchstaben gedrückt werden)
  • Level2-Lock: Ebene 2 kann eingerastet werden (beide Shift-Tasten gleichzeitig)
  • Echtes CapsLock: Alle Buchstaben groß schreiben. Zahlen, Punkt und Komma bleiben unverändert. (Beide Shift-Tasten gleichzeitig)
  • Level4-Lock: Ebene 4 kann eingerastet werden (beide Mod4-Tasten gleichzeitig)
  • Der rechte Ebene3-Modifier kann statt auf die ö- auf die ä- oder Enter-Taste gelegt werden
  • Die linke Ebene4-Modifier kann auf die Tabulator-Taste gelegt werden
  • Wenn gewünscht, gilt für Shortcuts (mit Strg, Alt und/oder Win) das QWERTZ-Layout
  • Die linke Strg- und Alt-Taste können getauscht werden
  • Alternativ können die linke Strg-, Alt- und Windows-Taste getauscht werden
  • Die CapsLock-Taste kann in eine zusätzliche Escape-Taste verwandelt werden (wenn sie alleine angeschlagen wird)
  • Der rechte Ebene3-Modifier kann in eine zusätzliche Enter-Taste verwandelt werden (wenn er alleine angeschlagen wird)
  • Der linke Ebene4-Modifier kann in eine zusätzliche Tab-Taste verwandelt werden (wenn er alleine angeschlagen wird)
  • Mod-Tap-Tasten: Alle Buchstabentasten (+ ,, . und -) können so konfiguriert werden, dass sie ein Modifier sind, wenn sie gehalten werden, während eine andere Taste gedrückt und wieder gelöst wird. Andernfalls geben sie den zugewiesenen Buchstaben aus.

Was nicht funktioniert

  • Diese Tasten sollten eigentlich tote Tasten sein, geben aber direkt die entsprechenden Symbole aus: ̷ ¨ ˝
  • Die Ebenen 2-6 für den Nummernblock funktionieren nur teilweise.

Bekannte Fehler

  • Eine Benutzerin hat berichtet, dass die Scollfunktion ihres Touchpads ausfällt, wenn sie Enter (AltGr+V) oder Escape (AltGr+Y) auf Ebene 4 im Neo-Layout betätigt.

Selbst kompilieren

Um diesen Treiber aus den Quellen zu installieren, klone dieses Projekt (git clone https://github.com/MaxGyver83/neo2-llkh.git) oder lade es als zip herunter und entpacke es. Führe dann make im src-Ordner aus. Dafür müssen make und gcc installiert sein. Wenn du diese Programme noch nicht hast, könntest du z.B. MinGW installieren.

Verwendung

Starte einfach die selbst kompilierte neo-llkh.exe aus dem src-Ordner oder lade neo-llkh.exe und settings.ini von https://github.com/MaxGyver83/neo2-llkh/releases runter. Standardmäßig wird das Neo2-Layout geladen.

Über das Icon (appicon) in der Taskleiste kannst du den Treiber wieder beenden.

Einstellungen

Alle Einstellungen werden in der mitgelieferten settings.ini gemacht. Es wird immer die ini-Datei aus dem gleichen Ordner wie die neo-llkh.exe verwendet. Um eine Funktion zu aktivieren, setze den entsprechenden Wert auf 1. 0 bedeutet deaktiviert.

Layout

Wenn du ein anderes Layout verwenden möchtest, ändere den layout-Eintrag in der settings.ini, zum Beispiel:

layout=adnw

Folgende Layout-Parameter werden erkannt: neo, adnw, adnwzjf (=AdNWzjßf), bone, koy, kou, vou, qwertz.

Benutzerdefiniertes Layout

Ein eigenes Layout kann wie folgt definiert werden, hier am Beispiel von Cry:

customLayout=jluaqwbdgyzßcrieomntshvxüäöpf,.k

Dabei entsprechen die ersten 11 Zeichen den Tasten Q bis Ü, die nächsten 11 Zeichen A bis Ä und die letzten 10 Zeichen Y bis -.

Einrasten von Ebene 2

Das Einrasten von Ebene 2 (beide Shift-Tasten gleichzeitig) wird unterstützt, muss aber explizit aktiviert werden. Dafür muss der Wert von shiftLockEnabled in der settings.ini auf 1 gesetzt werden:

shiftLockEnabled=1

Echtes CapsLock

CapsLock (beide Shift-Tasten gleichzeitig) wird unterstützt, muss aber explizit aktiviert werden. Dafür muss der Wert von capsLockEnabled in der settings.ini auf 1 gesetzt werden:

capsLockEnabled=1

Einrasten von Ebene 4

Das Einrasten von Ebene 4 (beide Mod4-Tasten [<> + AltGr] gleichzeitig) wird unterstützt, muss aber explizit aktiviert werden. Dafür muss der Wert von level4LockEnabled in der settings.ini auf 1 gesetzt werden:

level4LockEnabled=1

Wenn Level2- und Level4-Lock aktiv sind, wirkt nur der Level4-Lock.

Symmetrische Level3-Modifier

Wenn du den rechten Ebene3-Modifier auf die Ä- statt auf die #-Taste legen willst, setze den Wert von symmetricalLevel3Modifiers auf 1:

symmetricalLevel3Modifiers=1

Return-Taste als rechten Level3-Modifier verwenden

Bei US-Tastaturen fehlt in der mittleren Reihe die #-Taste. Wenn du den rechten Ebene3-Modifier auf die Return-Taste legen willst, setze den Wert von returnKeyAsMod3R auf 1:

returnKeyAsMod3R=1

Diese Einstellung kann gut mit mod3RAsReturn kombiniert werden.

Tab-Taste als linken Level4-Modifier verwenden

Bei US-Tastaturen fehlt die <-Taste (unten links). Wenn du den linken Ebene4-Modifier auf die Tab-Taste legen willst, setze den Wert von tabKeyAsMod4L auf 1:

tabKeyAsMod4L=1

Diese Einstellung kann gut mit mod4LAsTab kombiniert werden.

QWERTZ-Layout für Shortcuts

Außerdem gibt es einen Modus, in dem bei Shortcuts immer das QWERTZ-Layout gilt. Das heißt, immer wenn Strg, die linke Alt-Taste oder eine Windows-Taste gedrückt ist, wird unabhängig vom eingestellten Layout QWERTZ verwendet. Somit können Strg-c, Strg-v, Strg-s usw. einfach mit der linken Hand betätigt werden. Um diesen Modus zu aktivieren, muss qwertzForShortcuts in der settings.ini auf 1 gesetzt werden:

qwertzForShortcuts=1

Linke Alt- und Strg-Taste vertauschen

Für Mac-Freunde, die es gewohnt sind, Shortcuts mit dem linken Daumen auszuführen.

swapLeftCtrlAndLeftAlt=1

Achtung: Bitte den Hinweis am Ende dieser Datei beachten!

Linke Alt-, Strg- und Win-Taste vertauschen

Wie die vorige Option, allerdings wird hier zusätzlich die linke Windows-Taste versetzt. Damit ergibt sich die Reihenfolge: Win, Alt, Ctrl (auf Standardtastaturen)

swapLeftCtrlLeftAltAndLeftWin=1

Achtung: Bitte den Hinweis am Ende dieser Datei beachten!

Ebenen 5 und 6

Achtung: Experimentell! Nicht alle Tasten funktionieren, obwohl ihnen Symbole zugewiesen wurden. Möglicherweise können nicht alle Programme alle Zeichen darstellen.

supportLevels5and6=1

CapsLock-Taste als Escape verwenden

Für vim-Freunde: Wenn die CapsLock-Taste einzeln angeschlagen wird, sendet sie ein Escape. In Kombination mit anderen Tasten ist sie der linke Ebene3-Modifier.

capsLockAsEscape=1

Rechten Level3-Modifier als Return verwenden

Wenn die rechte Ebene3-Modifier-Taste einzeln angeschlagen wird, sendet sie ein Return. In Kombination mit anderen Tasten ist sie der rechte Ebene3-Modifier.

mod3RAsReturn=1

Linken Level4-Modifier als Tab verwenden

Wenn die linke Ebene4-Modifier-Taste einzeln angeschlagen wird, sendet sie ein Tab. In Kombination mit anderen Tasten ist sie der linke Ebene4-Modifier.

mod4LAsTab=1

Debug-Ausgabe in einem separaten Fenster

neo-llkh.exe gibt standardmäßig Debug-Information aus, die aber nicht sichtbar sind, wenn der Treiber per Doppelklick oder im cmd-Fenster gestartet wird. Um die Ausgabe zu sehen, muss sie entweder (in cmd) in eine Datei umgeleitet werden (.\neo-llkh.exe > log.txt) oder (sofern vorhanden) in Git Bash gestartet werden. Oder man setzt folgenden Parameter auf 1. Dann erscheint ein separates Debug-Fenster, auch beim Start per Doppelklick.

debugWindow=1

Hinweis: Mit den Schließen des Debug-Fensters wird auch der Treiber beendet!

Einstellungen als Parameter

Wenn der Treiber über die Kommandozeile gestartet wird, können alle Einstellungen auch als Parameter übergeben werden. Beispiel:

neo-llkh layout=koy supportLevels5and6=1 qwertzForShortcuts=1

Das Layout kann auch direkt angeben werden:

neo-llkh adnw

Die Einstellungen aus der settings.ini werden trotzdem berücksichtigt. Wenn ein Parameter sowohl in der settings.ini als auch in der Kommandozeile gesetzt wird, hat letzterer Vorrang.

Vertauschen von Strg und Alt (und ggf. Win)

Wenn du die Option swapLeftCtrlAndLeftAlt oder swapLeftCtrlLeftAltAndLeftWin verwenden möchtest, solltest du den Treiber unbedingt mit Admin-Rechten starten (Rechtsklick auf neo-llkh.exe → Als Administrator ausführen)! Andernfalls besteht folgende Problematik: In Systemprogrammen (z.B. regedit) wird der Treiber ignoriert, es gilt also z.B. QWERTZ. Wenn du mit Alt-Tab zu einem "normalen" Programm wechselst, wird beim Wechsel die Alt-Taste auf Strg umgemappt und dadurch nicht gelöst (weil sie ja zum Zeitpunkt des Lösens bereits eine Strg-Taste ist). Somit bleit Alt "virtuell" gedrückt und der nächste Tastendruck löst einen ungewollten Shortcut mit unerwarteten Folgen aus.

Mod-Tap-Tasten

Eine Mod-Tap-Taste (bekannt aus der Open-Source-Tastaturfirmware QMK) ist eine Taste mit zwei Funktionen: Wenn sie gedrückt und gleich wieder gelöst wird (engl. to tap) sendet sie (üblicherweise) einen Buchstaben. Wenn sie gedrückt und gehalten wird, während eine andere gedrückt und wieder gelöst wird, ist sie ein Modifier. Dabei ist es entscheidend, dass die zweite Taste zuerst losgelassen wird. (Andernfalls würde man beim schnellen Tippen durch die Überlappung der Tastenanschläge ungewollt Tastenkominationen auslösen.) Mit diesem Verhalten entspricht neo-llkhs Mod-Tap-Taste einer tap-next-release-Taste in KMonad.

Eine Mod-Tap-Taste wird wie folgt in der settings.ini definiert:

a=ModTap(mod3)

Dabei ist a die A-Taste im QWERTZ-Layout. Angetippt gibt sie den Buchstaben aus, der ihr im aktivierten Layout zugeordnet ist. Gehalten wird sie zum Ebene3-Modifier. Gültige Modifier-Werte (innerhalb der Klammern): ctrl, shift, mod3, mod4, alt, win.

About

Neo2 Layout - alternativer Treiber mittels Low-Level Keyboard Hook

Resources

Stars

Watchers

Forks

Packages

No packages published

Languages

  • C 99.4%
  • Makefile 0.6%